Rentenspezial

Informationen über meinen Arbeitsschwerpunkt im Deutschen Bundestag

  • 19.06.2018, Holger Balodis

    Trauerspiel Medien: Bösartig oder nur unterbelichtet?

    Holger Balodis kommentiert das aktuelle Renten-Dilemma

    Wie können wir die Medien aufrütteln? Welche Herkules-Aufgabe da wartet, zeigte das vergangenen Wochenende exemplarisch, mit dem Presseclub im Ersten und einem Kommentar in der hochgeschätzten Süddeutschen Zeitung. Auch diese Leuchttürme des Qualitätsjournalismus offenbarten wieder schier unglaubliches Unwissen in Rentenfragen. Das Ärgerliche: Je öfter Unf... Mehr

  • 14.06.2018

    Die Linke setzt sich für höhere Renten für Aussiedler und Aussiedlerinnen ein!

    Rede von Matthias W. Birkwald im Plenum des Deutschen Bundestages

    Als drittletzter Tagesordnungspunkt des Sitzungstages des Deutschen Bundestages am 15. Juni 2018 wurde kurz vor Mitternacht der Tagesordnungspunkt zum Antrag der AfD "Für eine Angleichung der Renten von Vertriebenen, Aussiedlern und Spätaussiedlern" auf DS 19/2730 aufgerufen und diskutiert. Meine Rede können Sie hier dazu sich ansehen und nachfolgend auch nachlesen. Die ... Mehr

  • 12.06.2018

    Signal gegen die Rente erst ab 67 Jahren

    Erste Tarifvertrag zum Ausgleich von Rentenabschlägen durch die IGM Niedersachsen und Sachsen-Anhalt vereinbart

    Auf meine Einladung war heute Wilfried Hartmann, der Tarifsekretär und Verhandlungsführer der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, zu Gast in unserem Arbeitskreis Arbeit, Soziales und Gesundheit, um einen wegweisenden Tarifabschluss für 40.000 Beschäftigte des metallverarbeitenden Handwerks vorzustellen. Mit dem Tarifabschluss, der symbolträchtig am 01. Mai 2018 in ... Mehr

  • 08.06.2018

    Die Erwerbsminderungsrente stärken!

    Rede von Matthias W. Birkwald im Deutschen Bundestag

    Als vorletzter Taghesordnungspunkt des Sitzungstages des Deutschen Bundestages am 7. Juni 2018 wurde um 00:16 Uhr - und somit schon am 8. Juni 2018 - der Tagesordnungspunkt zum Antrag der LINKEN "Die Erwerbsminderungsrente stärken" auf DS 19/31 aufgerufen und diskutiert. Meine Rede können Sie hier dazu sich ansehen und nachfolgend auch nachlesen. Die gesamte Debatte zu diesem... Mehr

  • 06.06.2018

    Die Gesetzliche Rente muss den Lebensstandard im Alter wieder sichern

    Matthias W. Birkwald formuliert seine Erwartungen an die Rentenkommission

    „Die Riesterreform und die Rentenkürzungen der vergangenen 20 Jahre haben die Gesetzliche Rente ihrer ursprünglichen Funktion beraubt. Die Rente muss das im Alter wegfallende Arbeitseinkommen ersetzen und verhindern, dass sich die Einkommenssituation der Menschen im Alter drastisch verschlechtert. Es ist die Aufgabe der Rentenkommission, diese Zielstellung der Gesetzlichen Rente ... Mehr

  • 05.06.2018

    Das Vertrauen in die gesetzliche Rente wiederherstellen

    Matthias W. Birkwald warnt "vor rentenpolitischer Irrfahrt"

    In Deutschland wächst die Angst vor Altersarmut. Laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag des DGB befürchten vier von fünf Beschäftigten, dass sie im Alter "gar nicht" oder nur "gerade so" über die Runden kommen werden. Viel schlimmer kann ein Zeugnis für die herrschende Politik nicht ausfallen. Die Bundesregierung setzt nun eine Kommission ein, d... Mehr

  • 01.06.2018

    Bundesregierung muss Horrorszenarien neoliberaler Think-Tanks entschlossen entgegentreten

    Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald (MdB)

    „Im Wochenrhythmus erscheinen von interessierter Seite Studien, die eine Stabilisierung des Rentenniveaus als ‚unbezahlbares Geschenk‘ bösartig diffamieren. Die Bundesregierung darf nicht mehr auf die Rentenkommission warten, sie muss diesen Horrorszenarien entschieden entgegentreten“, erklärt Matthias W. Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE... Mehr

  • 24.05.2018

    Rente ab 63 zu teuer?

    Faktencheck zur Bildzeitung vom 24. Mai 2018

    Die vielen Anträge auf eine vorgezogene und abschlagsfreie Rente ab 63/65 sind ein Zeichen für deren Erfolg! Menschen, die 45 und mehr Jahre in die Rente eingezahlt haben, können oft nicht mehr länger arbeiten und haben sich ihren Ruhestand redlich verdient. Das kann auch die tendenziöse und vor Fehlern strotzende Berichterstattung der BILD-Zeitung nicht verschleiern. DIE LINKE fordert eine Rückkehr zur Rente ab 65 ohne Wenn und Aber. Mehr

  • 22.05.2018

    „Nicht bezahlbar?"

    Ausgaben für Soziales und Rente sind langfristig stabil. Rückzug der Arbeitgeber ist das Problem!

    Der Anteil der Renten-Ausgaben in Deutschland ist einem Medienbericht zufolge gemessen an der Wirtschaftskraft seit Beginn der Neunzigerjahre nahezu konstant geblieben. Zwar haben sich die Ausgaben für Alters- und Hinterbliebenenrenten von 1992 bis 2017 mehr als verdoppelt, berichteten die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland unter Berufung auf eine Antwort des Bundessozialministeriu... Mehr

  • 18.05.2018

    „Die soziale Spaltung stoppen!" - doch dazu findet sich im Bundeshaushalt 2018 so gut wie nichts!

    Rede von Matthias W. Birkwald in der Haushaltsdebatte des Deutschen Bundestages

    In seiner Haushaltsrede kritisiert der rentenpolitische Sprecher der LINKEN, Matthias W. Birkwald, dass der Haushalt nichts von dem umsetzt, was die SPD im Wahlkampf versprochen hat. DIE LINKE setzt der Konzeptionslosiglkeit erstens ein Sofortprogramm zum Abbau der Langzeiterwerbslosigkeit entgegen! Zweitens muss der Hartz IV-Regelsatz für Erwachsene um 154 Euro auf existenzsichernde 570 ... Mehr

1 2 3 ... 37 38 39 >>