Rentenspezial

Informationen über meinen Arbeitsschwerpunkt im Deutschen Bundestag

  • 31.07.2018

    Linke fordert Verbot von Negativ-Zinsen für Sozial- und Rentenkassen

    Matthias W. Birkwald im Interview mit der funke-Mediengruppe

    Die funke-Mediengruppe befragte den Rentenexperten der Linksfraktion im Deutschen Bundestag, Matthias W. Birkwald, zu den Auswirkungen der Negativ-Zinsen für die Sozial- und Rentenkassen. Das Interview lesen Sie hier: Wie bewertet die Linke-Bundestagsfraktion die aktuelle Finanzsituation bei den Sozialversicherungen? Die finanzielle Lage der Sozialversicherungen ist (noch) sehr positiv. D... Mehr

  • 30.07.2018

    Arbeiten als Rentner - Pflicht oder Vergnügen?

    Matthias W. Birkwald im Interview mit WELT TV

    Rund 1,1 Millionen Menschen in Deutschland über 65 Jahre jobben. Manche müssen ihre Rente aufbessern. Andere suchen eine Aufgabe, Routine und den Kontakt zu Menschen. Der Anstieg der minijobbenden Rentnerinnen und Rentner in den vergangenen Jahren zeigt: Immer mehr Rentnerinnen und Rentner müssen sich die Rente aufbessern. Viele verdienen sich zwar gerne und freiwillig etwas zur ... Mehr

  • 24.07.2018, Cordula Eubel und Rainer Woratschka

    Die Babyboomer im Nacken

    Matthias W. Birkwald kommentiert die Arbeit der Rentenkommission im Tagesspiegel

    Voller Stolz hielt der Professor den 279 Seiten starken Bericht in die Kameras: Seiner Kommission sei „ein wirklich großer sozialpolitischer Wurf“ gelungen, lobte Bert Rürup sich und seine Mitstreiter. Wenn die Bundesregierung diese Vorschläge umsetze, wäre die Finanzierung der Renten „langfristig gesichert“, sagte der Wirtschaftswissenschaftler. Das wa... Mehr

  • 13.07.2018

    Weg mit der Beitragssatzbremse!

    Pressemitteilung und ausführliche Bewertung von Matthias W. Birkwald zum heute vorgestellten Rentenpakt von Sozialminister Hubertus Heil

    „Die Beitragssatzbremse werden zwar die Unternehmen bejubeln, aber für heutige und zukünftige Rentner ist sie Gift“, erklärt Matthias W. Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf den heute von Sozialminister Hubertus Heil vorgestellten Rentenpakt. Birkwald weiter: „Durch die falsche Beitragssatzhaltelinie und das hasenfüß... Mehr

  • 12.07.2018

    Kleine Rente, keine Armut:

    Analyse in der Frankfurter Rundschau vom 13. Juli 2018

    Fast jeder zweite Rentner bekommt weniger als 800 Euro aus der gesetzlichen Rentenversicherung. In genauen Zahlen heißt das: 48 Prozent der Renten liegen unterhalb der Marke von 800 Euro, 62 Prozent unter 1000 Euro. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage von Sabine Zimmermann hervor. Mehr

  • 27.06.2018, Peter Thelen

    Die SPD taktiert bei den Betriebsrenten

    Peter Thelen beschreibt in einem hier dokumentierten Artikel des Handelsblatt das Dilemma zu Lasten der Betroffenen

    Seit 2004 müssen gesetzlich krankenversicherte Rentner auf ihre Betriebsrente neben dem Arbeitnehmeranteil auch den Arbeitgeberanteil des Krankenversicherungsbeitrags zahlen. Direktversicherte, die sich ihre Altersversorgung in einer Summe auszahlen lassen, mussten bis 2004 überhaupt keine Sozialabgaben von der Kapitalabfindung abführen. Seither gilt auch für sie die doppelte B... Mehr

  • 19.06.2018, Holger Balodis

    Trauerspiel Medien: Bösartig oder nur unterbelichtet?

    Holger Balodis kommentiert das aktuelle Renten-Dilemma

    Wie können wir die Medien aufrütteln? Welche Herkules-Aufgabe da wartet, zeigte das vergangenen Wochenende exemplarisch, mit dem Presseclub im Ersten und einem Kommentar in der hochgeschätzten Süddeutschen Zeitung. Auch diese Leuchttürme des Qualitätsjournalismus offenbarten wieder schier unglaubliches Unwissen in Rentenfragen. Das Ärgerliche: Je öfter Unf... Mehr

  • 14.06.2018

    Die Linke setzt sich für höhere Renten für Aussiedler und Aussiedlerinnen ein!

    Rede von Matthias W. Birkwald im Plenum des Deutschen Bundestages

    Als drittletzter Tagesordnungspunkt des Sitzungstages des Deutschen Bundestages am 15. Juni 2018 wurde kurz vor Mitternacht der Tagesordnungspunkt zum Antrag der AfD "Für eine Angleichung der Renten von Vertriebenen, Aussiedlern und Spätaussiedlern" auf DS 19/2730 aufgerufen und diskutiert. Meine Rede können Sie hier dazu sich ansehen und nachfolgend auch nachlesen. Die ... Mehr

  • 12.06.2018

    Signal gegen die Rente erst ab 67 Jahren

    Erste Tarifvertrag zum Ausgleich von Rentenabschlägen durch die IGM Niedersachsen und Sachsen-Anhalt vereinbart

    Auf meine Einladung war heute Wilfried Hartmann, der Tarifsekretär und Verhandlungsführer der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, zu Gast in unserem Arbeitskreis Arbeit, Soziales und Gesundheit, um einen wegweisenden Tarifabschluss für 40.000 Beschäftigte des metallverarbeitenden Handwerks vorzustellen. Mit dem Tarifabschluss, der symbolträchtig am 01. Mai 2018 in ... Mehr

  • 08.06.2018

    Die Erwerbsminderungsrente stärken!

    Rede von Matthias W. Birkwald im Deutschen Bundestag

    Als vorletzter Taghesordnungspunkt des Sitzungstages des Deutschen Bundestages am 7. Juni 2018 wurde um 00:16 Uhr - und somit schon am 8. Juni 2018 - der Tagesordnungspunkt zum Antrag der LINKEN "Die Erwerbsminderungsrente stärken" auf DS 19/31 aufgerufen und diskutiert. Meine Rede können Sie hier dazu sich ansehen und nachfolgend auch nachlesen. Die gesamte Debatte zu diesem... Mehr

1 2 3 ... 38 39 40 >>