100% sozial
Matthias W. Birkwald

Bezüge, Nebentätigkeiten und Spenden

Abgeordnete werden nicht wie Arbeitnehmer oder Beamte bezahlt, sondern sind Inhaber eines öffentlichen Amtes. Dieses Amt sollte jeder unabhängig von seiner individuellen Lebenssituation ausüben können: Es gilt das Prinzip des chancengleichen Zugangs zum Abgeordnetenmandat.

Als Bundestagsabgeordneter erhalte ich monatlich eine steuerpflichtige Entschädigung in Höhe von 9753,48 Euro (9.780,28 Euro abzgl. 26,80 Euro Zuzahlung Pflegeversicherung). Abgeordnete erhalten keine jährlichen Sonderzahlungen. Grundsätzlich gilt, dass alle gewählten Abgeordneten in der Lage sein sollen, effektiv ihre vielseitigen Aufgaben zu erfüllen. Zur Entschädigung kommt deshalb eine so genannte Amtsausstattung hinzu. Die Kostenpauschale beträgt gegenwärtig 4.339,97 Euro. Sie soll die durch die Ausübung des Mandats entstehenden Aufwendungen abdecken. Hierzu zählen meine Ausgaben für die Einrichtung und Unterhaltung meines Wahlkreisbüros in Köln und meines Bürger*innenbüros in Erftstadt-Liblar, für Fahrten in Köln und im Rhein-Erft-Kreis, sonstige Fahrten zu Veranstaltungen, Übernachtungskosten und für die Wahlkreisbetreuung, also für Veranstaltungen, Ausstellungen, Büromaterial, Zeitungen und Zeitschriften etc. Aus der Kostenpauschale bestreite ich ebenfalls die Ausgaben für die Zweitwohnung in Berlin.

Nebentätigkeiten

Keine.

Spenden und Mitgliedsbeiträge

a) Monatlich:

  • 1431,00 Euro DIE LINKE., Mandatsträgerbeitrag an den Parteivorstand
  • 500,00 Euro DIE LINKE.NRW, Mandatsträgerspende an den Landesverband NRW
  • 230,00 Euro Verein Bundestagsfraktion DIE LINKE.
  • 50,00 Euro Betriebsratsabgabe an die Tarifgemeinschaft der LINKEN Bundestagsabgeordneten
  • 166,66 Euro DIE LINKE. NRW, Mitgliedsbeitrag
  • 11,11 Euro für DIE LINKE. Sozialistisch-demokratischer Studierendenverband, Kreisverband Köln (DIE LINKE.SDS KV Köln)
  • 44,44 Euro Verein zur Förderung einer solidarischen Wirtschaftsweise und der SL
  • 11,11 Euro Förderspende für Linksjugend ['solid] NRW
  • 11,11 Euro Förderspende für das Institut für kritische Theorie
  • 70,00 Euro Mitgliedsbeitrag IG Metall
  • 5,55 Euro Fördermitgliedschaft Aktion Arbeitsunrecht

b) Jährlich:

  • 100,00 Euro Institut Solidarische Moderne e.V.
  • 50,00 Euro Förderkreis demokratischer Volks- und Hochschulbildung e.V.
  • 50,00 Euro Verein zur Förderung der politischen Kultur e.V.
  • 36,00 Euro Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW
  • 36,00 Euro Kinder des Sisyfos - Freundeskreis Erasmus Schöfer e.V.
  • 36,00 Euro Forum Radikaldemokratische Politik e.V.
  • 22,22 Euro Zentral-Dombau-Verein zu Köln von 1842

c) Darüber hinaus spende ich auch folgende Beträge (Liste wird regelmäßig aktualisiert)

Juli 2018

Juni 2018

  • Spende zur Unterstützung der politischen Bildungsarbeit des Jugendclubs Courage Köln e.V. in Höhe von 22,22 €. Mehr zum Projekt erfahren Sie unter http://www.jc-courage.de/
  • Spende an den Humanistischen Verband der Stadt Köln zur Durchführung der Jugendfeier 2018 in Höhe von 44,44 €. Mehr erfahren Sie unter www.jugendweihefeier-koeln.de

Mai 2018

  • Spende an die Aidshilfe Köln in Höhe von 33,33 € zur Unterstützung ihrer Beratungsarbeit in Köln. Mehr erfahren Sie unter www.aidshilfe-koeln.de
  • Spende für die Arbeit des Betriebsrates der Bundestagsfraktion DIE LINKE. in Höhe von 200 €

April 2018

  • Spende zur Finanzierung der Geburtstagsanzeige "200 Jahre Karl Marx" in Höhe von 55,18 €
  • Spende in Höhe von 22,22 € für Outline e.V., dem Kölner Jugendförderverein für urbane Jugendkultur. Mehr erfahren Sie unter www.outline-ev.de

März 2018

  • Spende an den Verein zur Bildung und Kommunikation in der Sexarbeit "move e.V." in Höhe von 66,66 € zur Finanzierung der Mitmachkonferenz 2018. Mehr zur Arbeit des Vereines lesen Sie hier http://move-ev.org
  • Spende für DIE PLATTE e.V. in Höhe von 33,33 € zur Unterstützung der Betreuungsarbeit für Obdachlose in Bergisch Gladbach. Mehr zur Arbeit des Vereins finden Sie hier http://www.platte-ev.de/

Februar 2018

Januar 2018

  • 40,00 € für Medico International e.V. anlässlich des 40. Geburtstages meiner Parteivorsitzenden und Frakionskollegin, Katja Kipping

Im Jahr 2017 spendete Matthias W. Birkwald 34.902 € für soziale Einrichtungen, politische und Kulturelle Initiativen, Vereine und Institutionen des Wahkreises und DIE LINKE.

Dezember 2017

  • 33,33 € für die Obdachlosen-Stiftung der Berliner Ärztin Jenny de la Torre. Mehr zur Stiftung finden Sie unter www.delatorre-stiftung.de
  • 150 € an den Kreisverband der LINKEN in Köln
  • 33,33 € für die spannenden Debatten der gewerkschaftlichen und politischen Linken in Deutschland im SOZIALISMUS, der monatlich erscheinden Debattenzeitschrift (www.sozialismus.de)
  • 22,22 € für die Stiftung Synanon - Leben ohne Drogen
  • 11,11 € für Aktion Sühnezeichen (ASF)
  • 11,11 € für die Stiftung der Diakonie Michaelshoven

November 2017

  • 81 Euro an den Hospizverein Springe, dessen Arbeit ich sehr schätze. Mehr zum Hospizverein finden Sie auch hier www.hospizspringe.de
  • 125,00 Euro zum 125jährigen Bestehen der DEUTSCHEN FRIEDENSGESELLSCHAFT – VEREINIGTE KRIEGSDIENSTGEGNER_INNEN E. V.
  • 11,11 € für die Weihnachtsfeier der Saaldienerinnen und Saaldiener des Deutschen Bundestages
  • 100,00 Euro an das Berliner Institut für kritische Theorie für die Fertigstellung von Band 9/I des Historisch-kritischen Wörterbuchs des Marxismus (Maschinerie bis Mitbestimmung), der Anfang kommenden Jahres in den Druck geht und im März erscheinen wird.

Oktober 2017

  • 11,11 Euro an die Evangel. Kirche im Rheinland, Arbeitsstelle für Auslandsfreiwilligendienste, Patenschaft für S. Do Couto
  • 55,55 Euro an urgewald e.V. anl. des 25-jährigen Jubiläums
  • 111,11 Euro an Flüchtlingspaten Syrien e.V. anl. der Hochzeit von E. Breitenbach und T. Nord

September 2017

  • 111,11 Euro an die Ortsgruppe Duisburg von "Afghanistan ist kein sicheres Land" zur Mitfinanzierung einer Busfahrt Duisburg-Berlin-Duisburg zur Demo gegen die Abschiebepraxis der Bundesregierung nach Afghanistan
  • 55,55 Euro zur Hilfe für die Hurrikan-Opfer in Kuba an das Netzwerk CUBA e.V.
  • 55,55 Euro an das Ökum. Netzwerk Asyl in der Kirche NRW zur Mitfinanzierung einer Busfahrt Köln-Berlin-Köln zur Teilnahme an We'll come unitedt - Antiracist Parade
  • 55,55 Euro an Henna Mond e.V. anl. des 10jährigen Jubiläums
  • 11,11 Euro an die Evangel. Kirche im Rheinland, Arbeitsstelle für Auslandsfreiwilligendienste, Patenschaft für S. Do Couto

August 2017

  • 1.111,11 Euro Spende an den Kreisverband DIE LINKE. Köln zur Unterstützung des Bundestagswahlkampfes 2017
  • 222,22 Euro Wahlkampfspende an den OV DIE LINKE. Köln-Innenstadt für das Stadtteilfest im Trude-Herr-Park am 10.09.2017
  • 44,44 Euro an das Filmprojekt "Der Marktgerechte Mensch"
  • 11,11 Euro an die Evangel. Kirche im Rheinland, Arbeitsstelle für Auslandsfreiwilligendienste, Patenschaft für S. Do Couto
  • 11,11 Euro an F. Lohbusch zum Run for help Athen 2017

Juni 2017

  • 55,55 Euro an die Sozialistische Linke zur Mitfinanzierung der Kosten für Teilnehmer_innen der Sommerakademie 2017 mit einem geringen Einkommen
  • 33,33 Euro an den Hospiz-Verein Hameln e.V. anl. des Todes von Frau U. Kellner
  • 25 Euro an IPPNW zur Unterstützung der Anzeige "Frau Merkel, unterstützen Sie ein Verbot von Atomwaffen" in der FR v. 13.6.17
  • 44,44 Euro an Labournet e.V. zur Unterstützung der EUGH-Klage "Leiharbeit"
  • 22,22 Euro an Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.
  • 111,11 Euro an die LINKE Leipziger Landtagsabgeordnete Juliane Nagel zur Mitfinanzierung der Kosten aus diversen Ermittlungsverfahren wegen ihrer außerparlamentarischen Tätigkeit als Anmelderin von Demos und Verantwortliche gegenüber Polizei und Ordnungsbehörden

April 2017

März 2017

  • 1.111,11 Euro Spende an den Kreisverband DIE LINKE. Köln zur Unterstützung des Landtagswahlkampfes NRW 2017
  • 55,55 Euro zur Unterstützung der Operation Hernia Köln (chirurgische Hernien-Versorgung in Entwicklungsländern)
  • 33,33 Euro Spende an die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik zur Finanzierung des Memorandum 2017
  • 33,33 Euro an den Förderverein Pro Asyl e.V.

Januar 2017

  • 333,33 Euro zur Mitfinanzierung von Bildvorlagen für das Buch "Paul Goesch. Architekt und Maler in Deutschland 1885-1940", das vom Freundeskreis Paul Goesch e.V., Köln, erarbeitet und herausgegeben werden wird. Paul Goesch war im NS verfemt und dann ermordet worden.
  • 111,11 Euro an die SHG Handicap e.V. zur Unterstützung bei der Mietkostenfinanzierung des Vereinsbüros
  • 55,55 Euro an die Lutherkirche Köln zur Unterstützung der Initiative "Willkommen in der Moselstraße"
  • 44,44 Euro an ROM e.V. zur Re-Finanzierung einer Zeitungsanzeige v. 07.01.2017
  • 11,11 Euro an Axel Troost MdB DIE LINKE Beitrag für einen Wahlkampfbus

Spendensumme 2016: 31.150,74 Euro

Dezember 2016

  • 222,22 Euro Jahresendspende an den Parteivorstand DIE LINKE.
  • 222,22 Euro Jahresendspende an den Landesverband DIE LINKE. NRW
  • 222,22 Euro Jahresendspende an den Kreisverband DIE LINKE. Köln
  • 222,22 Euro Jahresendspende an den Kreisverband DIE LINKE Rhein-Erft
  • 31,50 Euro an Medico International für das Projekt City Plaza anl. des 63. Geburstages von Prof. Dr. G. Bosbach
  • 31,50 Euro an die Oase Köln anl. des 63. Geburtstages von Prof. Dr. G. Bosbach
  • 22,22, Euro für die Zeitschrift Sozialismus
  • 22,22 Euro an Horst Glanzer: www.dieeinmannbuergerwehr.info/
  • 50,00 Euro anl. der Silberhochzeit Elke Bersch/Jürgen Zinke an Oxfam
  • 38,96 Euro als Sachspende für die Spendenaktion der Bundestagsabgeordneten der Fraktion DIE LINKE für die Stiftung der deutsch-peruanischen Ärztin Jenny De la Torre, die mit ihrer Arbeit Obdachlose Menschen unterstützt www.delatorre-stiftung.de/
  • 22,22 Euro für die Kampagne Aufstehen gegen Rassismus!

November 2016

  • 11,11 Euro Barspende für die Weihnachtsfeier der Saaldiener*innen des Bundestages
  • 11,11 Euro Barspende für einen Konvoi aus dem Altenburger Land nach Rumänien, um dort Nahrungsmittel und anderes für bedürftige Familien, Waisenhäuser und psychiatrische Einrichtunge zu überbringen
  • 33,33 Euro an Mit Mach Musik e.V. aus Anlass der Verabschiedung des Präsidenten der DRV, Dr. Axel Reimann, in den Ruhestand
  • 33,33 Euro an die UNO Flüchtlingshilfe ebenfalls aus Anlass der Verabschiedung des Präsidenten der DRV, Dr. Axel Reimann, in den Ruhestand
  • 66,66 Euro an Dona Carmen e.V. zur Unterstützung einer Verfassungsklage gegen das "Prostituiertenschutzgesetz"

Oktober 2016

  • 70,00 Euro zur Mitfinanzierung einer Zeitungsanzeige zur Friedensdemo am 08. Oktober 2016 in Berlin

September 2016

  • 111,11 Euro an den KV DIE LINKE. Köln
  • 111,11 Euro an den KV DIE LINKE. Rhein-Erft
  • 70,00 Euro Beitrag zu Operationskosten für einen jungen Aktivisten der Solidaritätspartei in Afghanistan

August 2016

  • 15,00 Euro an Aktion Sühnezeichen Friedensdienste Patenschaft für A. Fischer

Juli 2016

  • 15,00 Euro an Aktion Sühnezeichen Friedensdienste Patenschaft für A. Fischer
  • 111,11 Euro an DIE LINKE. Lausitz zur Wahlkampfunterstützung zur Stichwahl in Guben

Juni 2016

  • 15,00 Euro an Aktion Sühnezeichen Friedensdienste Patenschaft für A. Fischer

Mai 2016

  • 15,00 Euro an Aktion Sühnezeichen Friedensdienste Patenschaft für A. Fischer
  • 66,66 Euro an die Feleknas Uca Stiftung e.V. zur Förderung der Rechte von Frauen und Kindern

April 2016

  • 15,00 Euro an Aktion Sühnezeichen Friedensdienste Patenschaft für A. Fischer
  • 66,66 Euro an ['solid] BG Aachen zur Unterstützung der Bustour zu den Ende-Gelände-Protesten
  • 33,33 Euro zur Unterstützung der Organisation des Aufrufs "Aufstehen gegen Rassismus"
  • 66,66 Euro an Vio.Me als Beitrag zum Kauf eines Transporters

März 2016

  • 15,00 Euro an Aktion Sühnezeichen Friedensdienste Patenschaft für A. Fischer
  • 33,33 Euro an Operation Hernia Köln e.V. zur Unterstützung der chirurgische Hernien-Versorgung in Entwicklungsländern
  • 22,22 Euro Spende an die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik zur Finanzierung des Memorandum 2016
  • 11,11 Euro Spende an die Kinderhilfe Mesopothamien e.V. zur Unterstützung des Schublaus in Kobane

Februar 2016

  • 15,00 Euro an Aktion Sühnezeichen Friedensdienste Patenschaft für A. Fischer
  • 22.22 Euro an die Oberbergische Tafel e.V. anl. des 60. Geburtstages von Dr. R. Balzer
  • 33,33 Euro an den Kölner Notruf für Frauen, Spende zu One Billion Rising am 14.2.16
  • 33,33 Euro für die Hilfsaktion von MdB Matthäus Strebl für Rupé Chávez Montoya
  • 60,00 Euro (2 x 30,00 Euro) anlässlich des 60. Geburtstages von E. Bulling-Schröter MdB an den Bayerischen Flüchtlingsrat und die Straßenambulanz St. Franziskus von Bruder Martin aus Ingolstadt
  • 77,77 Euro an das Crowdfundingprojekt: www.startnext.com/sanktionsfrei

Januar 2016

  • 15,00 Euro an Aktion Sühnezeichen Friedensdienste Patenschaft für A. Fischer
  • 33,33 Euro an TERRE DES FEMMES e.V. zur Unterstützung ihres Einsatzes für geflüchtete Frauen
  • 33,33 Euro an Volkssolidarität Bundesverband e.V. zur Unterstützung für Menschen in Not in Folge von Armut und Obdachlosigkeit
  • 60,00 Euro für das Reparatur Cafe Hameln anl. des 60. Geburtstages von Jutta Krellmann MdB
  • 111,11 Euro Beteiligung an Gerichtskosten für Strafverfahren gegen drei Genoss*innen im Zusammenhang mit den OXI-Protesten im Juli 2015

Spendensumme 2015: 32.531,06 Euro

Dezember 2015

  • 15,00 Euro an Aktion Sühnezeichen Friedensdienste Patenschaft für A. Fischer
  • 22,22 Euro Beteiligung an Todesanzeige für Herrn Kurt Holl (u.a. Kölner Ehrenbürger und Kämpfer für die Rechte von Minderheiten)
  • 44,44 Euro an Not gemeinsam lindern e.V. eine Initiative der FR-Altenhilfe
  • 44,44 Euro an Aids Hilfe Köln
  • 111,11 Euro an den Kreisverband DIE LINKE. Köln
  • 111,11 Euro an den Kreisverband DIE LINKE. Rhein-Erft-Kreis
  • 222,22 Euro an den Landesverband DIE LINKE. NRW
  • 222,22 Euro an den Parteivorstand DIE LINKE.

November 2015

  • 15,00 Euro an Aktion Sühnezeichen Friedensdienste Patenschaft für A. Fischer
  • 22,22 Euro zur Beteiligung an den Druckkosten zum "Atlas für Köln"
  • 33,33 Euro an Naturfreunde Berlin e.V. zur Refinanzierung der Kosten der TTIP-Demo im Oktober 2015
  • 44,44 Euro an die Rosa-Luxemburg-Stiftung zur Unterstützung des Krankenhauses Giorgos A. Papandreou in Rhodos
  • 44,44 Euro für das Hilfsprojekt Egio in Griechenland
  • 60,00 Euro an den Kölner Flüchtlingsrat anl. des 60. Geburstages des Parteivorsitzenden der LINKEN, Bernd Riexinger
  • 111,11 Euro an DIE LINKE. Köln

Oktober 2015

  • 15,00 Euro an Aktion Sühnezeichen Friedensdienste Patenschaft für A. Fischer
  • 11,11 Euro an F. Lohbusch zum Run for help Athen 2015 http://runforhelp.wordpress.com/

September 2015

  • 11,11 Euro an VVN BDA Kreis Duisburg für das erste Fest gegen Rassismus
  • 10,00 Euro als Barspende beim HDP-Unterstützungsabend für Selahattin Demirtas
  • 15,00 Euro an Aktion Sühnezeichen Friedensdienste Patenschaft für A. Fischer
  • 33,33 Euro an das Kölner Friedensforum e.V.
  • 111,11 Euro an einen mittellosen Kölner zur Wiedererlangung seiner Identitätspapiere
  • 55,55 Euro an L. Beyering für das Projekt "Brigitte-Bio" www.100-days.net/de/projekt/brigitte-bio
  • 44,44 Euro an urgewald e.V.
  • 55,55 Euro an die Medizinische Flüchtlingshilfe für Flüchtlinge in Griechenland

August 2015

Juli 2015

  • 111,11 Euro anläßlich der Einladung zur Veranstaltung Kölner Lichter 2015, die aufgeteilt werden und an Helfen durch Geben - Der Sack e.V. und das Kölner Kinderhaus Frauen helfen Frauen e.V. gehen
  • 20,00 Euro zur Unterstützung des Aufrufs/der Zeitungsanzeige "Gedenken reicht nicht - atomwaffenfrei jetzt!" anl. 70 Jahre Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki

Juni 2015

  • 65,00 Euro an die Sozialistische Linke zur Mitfinanzierung der Kosten für Teilnehmer_innen der Sommerakademie 2015 mit einem geringen Einkommen
  • 44,44 Euro an ECOMUJER e.V., Frauen- und Umweltprojekt, finanzielle Unterstützung einer Diskussions- und Begegnungsreise "Um vom Süden zu lernen..." nach Cuba
  • 111,11 Euro zur zur Mitfinanzierung von Bus-Solitickets zur Großdemo Demonstration „Europa.Anders.Machen." am 20. Juni 2015 in Berlin
  • 55,55 Euro an die Freiheitsliebe zur Kostenunterstützung bei einer Abmahnung wegen kritischer Berichterstattung
  • 60,00 Euro Barspende auf dem Landesparteitag der LINKEN NRW zur Sammlung für das Dortmunder Flüchtlingscamp
  • 77,77 Euro an Medico International zur Hilfe für Israel/Palästina

Mai 2015

  • 33,33 € an Männerthemen e.V. Offenbach, Selbsthilfegruppe und Lotsenverein für Opfer sexueller Gewalt
  • 70,00 € an die linksjugend ['solid] zur Unterstützung bei den Reisekosten für die Fahrt zur Gedenkstätte Auschwitz im Juni 2015
  • 111,11 € an den KV DIE LINKE. Rhein-Erft
  • 91,00 € an pro Asyl anlässlich des Todes von Reimar Birkwald

April 2015

  • 44,44 € Spende für "Solidarität mit J. Becker"
  • 22,22 € Spende an das Jugendwohnprojekt Mittendrin e.V.
  • 44,44 € Spende an den LINKStreff Wedding e.V.

März 2015

  • 111,11 € an DIE LINKE. Vorpommern-Rügen für den OB-Wahlkampf meiner LINKEN Abgeordnetenkollegin Kerstin Kassner
  • 33,33 € anl. des Todes von Richard v. Weizsäcker an die M. v. Weizsäcker Stiftgung - Integrationshilfe für ehemals Suchtkranke e.V.
  • 11,11 € Barspende für die Flüchtlinge in Dresden, die im Protestcamp auf dem Theaterplatz campieren
  • 50,00 € an den Kölner Flüchtlingsrat anl. des 50. Geburtstages des Kölner Behindertenbeauftragten Dr. Hans-Günter Bell
  • 55,55 € für Blockupy solidarity Bustickets, mit deren Kauf die Anreise der Teilnehmer*innen aus NRW unterstützt wird
  • 22,22 € Spende an die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik zur Finanzierung des Memorandum 2015
  • 11,11 € an Solibeitrag für Strafzahlungen von zwei Genoss*innen, die verurteilt wurden, weil sie im Dezember 2013 die Streikenden von H&M mit einer Soli-Aktion unterstützt haben
  • 44,44 € an den Kölner Appel gegen Rassismus e.V. im Rahmen der Gruppenausstellung "Kunst gegen Rassismus" auf Einladung von Solmaz Özdemir

Februar 2015

  • 15,00 € für ein Blockupy solidarity ticket, mit dessen Kauf die Anreise der Teilnehmer*innen aus anderen Ländern und die Organisation der internationalen Vernetzung unterstützt wird
  • 44,44 € an den Förderverein Frieden e.V. für das Netzwerk Friedenskooperative
  • 60,00 € aufgeteilt in 2 x 30,00 € an die Alte Feuerwache Wuppertal e.V. und an den Verein zur Erforschung der Sozialen Bewegungen im Wuppertal e.V. anl. des 60. Geburtstages meines Genossen B. Sander
  • 1.111,11 € an den Kreisverband DIE LINKE. Rhein-Erft
  • 1,00 € anläßlich des Spendenaufrufs des gemeinnützigen "Vereins für soziale Selbstverteidigung" Jüterbog: 1,00 Euro von jeder/m Abgeordneten und damit wird die Teilnahme von sozial benachteiligten Menschen am Sommer- und Familiencamp 2015 ermöglicht (www.vssv-jueterbog.de)

Januar 2015

  • 33,33 € an Köln Bewegt e.V. zur Hilfe für Flüchtlingskinder
  • 11,11 € an Synanon für das Projekt "Aufnahme sofort!"
  • 33,33 € für die Zeitschrift Sozialismus www.sozialismus.de/
  • 33,33 € an den Kölner Appell e.V. für irakische Flüchtlinge
  • 44,44 € an die Welthungerhilfe für "Wir helfen Flüchtlingen" www.wir-helfen-fluechtlingen.de
  • 33,33 € für das Projekt "Hilfe für die Kinder von Donezk" meines LINKEN Abgeordnetenkollegen Wolfgang Gehrcke
  • 20,00 € zur Mitfinanzierung (und Mitzeichnung) einer Anzeige in der griechischen Zeitung "EFSYN" zur Unterstützung eines Politikwechsels in Griechenland www.efsyn.gr/arthro/kyria-merkel-stamatiste-pia-me-tis-prospatheies-ekfovismoy

Spendensumme 2014: 33.729,94 Euro

Dezember 2014

  • 111,11 € an INKRIT e.V. zur Finanzierung von Band 8/II des historisch-kritischen Wörterbuches des Marxismus (HKWM)
  • 50,00 € Beteiligung am Beitrag der Landesgruppe NRW der LINKEN im Bundestag zum Antifa-Jugendprojekt "Zivilcourage vereint"
  • 44,44 € an Ceno e.V. aus Köln für das Projekt "Die Paten", www.ceno-koeln.de/patenprojekt.html
  • 33,33 € zur Unterstützung von Urgewald Kampagne für den Regenwald e.V.,www.urgewald.de
  • 33,33 € an die AIDS Hilfe Köln anl. des Welt-Aids-Tages 2014
  • 33,33 € an die Neue Filz Film GmbH zur Finanzierung des Filmprojektes "MIRIAMBA, neue.filzfilm.de/

November 2014

  • 33,33 € an die Friedens- und Zukunftswerksatt für BLOCKUPY-Festival im November in Frankfurt/Main
  • 33,33 € an die Kinderhilfe Mesopotamien e.V. für www.koelner-helfen.de, Hilfe für Flüchtlinge aus Syrien und Nordirak
  • 33,33 € Solibeitrag für Strafzahlung von A. Boztemur (Linksjugend ['solid], die er zur Verfahrenseinstellung im Strafverfahren in Zusammenhang mit "Dortmund stellt sich quer" zu zahlen hat
  • 33,33 € Solibeitrag an das Netzwerk Selbsthilfe e.V. für Kosten im Berufungsverfahren eines Mitarbeiters des LINKEN Parteivorstandes anläßlich der Strafverfolgung wegen zivilen Ungehorsams resultierend aus Dresden nazifrei im Jahre 2011

Oktober 2014

  • 33,33 € an Männerthemen e.V. Offenbach, Selbsthilfegruppe und Lotsenverein für Opfer sexueller Gewalt
  • 33,33 € an Heyva Sor a Kurdistane e.V. für humanitäre Hilfszwecke
  • 33,33 € an Lobby für Mädchen e.V. aus Köln www.lobby-fuer-maedchen.de
  • 50,00 € an Pro Asyl anl. des 50. Geburtages von U. Vorberg
  • 50,00 € an VVN/BdA Dortmund Beteiligung an einer Spende der Landesgruppe NRW der Bundestagsfraktion DIE LINKE. zur Hilfe bei einer Strafzahlung eines Bündnisses aus Rote Hilfe, Dortmund stelle sich quer und BlockaDO
  • 222,22 Euro Reiskostenzuschuss für die letzte Reise unseres todkranken und nach seiner Flucht aus dem trostlosen Pflegeheim völlig mittellosen Genossen Mike Andres nach Frankreich

September 2014

August 2014

  • 55,55 Euro an #StopWatchingUs Köln zur Mitfinanzierung von Bus-Solitickets zur diesjährigen Großdemo gegen Überwachung "Aufstehen statt Aussitzen!" der Freiheit statt Angst Berlin
  • 44,44 Euro an IPPNW e.V. anläßlich des Todes des langjährigen Geschäftsführers des Netzwerkes Friedenskooperative, Mani Stenner
  • 22,22 Euro an den Freundeskreis Societas Humanitas e.V. für die humanitäre Hilfe in den Flut- und Erdrutschgebieten in Bosnien-Herzegowina
  • 33,33 Euro für die Zeitschrift Sozialismus www.sozialismus.de/

Juli 2014

  • 55,55 Euro an KV DIE LINKE. Rhein-Erft für den SV DIE LINKE. Kerpen, Beitrag zum Stadtfest in Kerpen
  • 44,44 Euro zur Unterstützung von Urgewald Kampagne für den Regenwald e.V., www.urgewald.de
  • 33,33 Euro für die AIDS-Hilfe Köln
  • 22,22 Euro an Terra Tech Förderprojekte e.V. www.terratech-ngo.de/d/ibalkan-flut.htm

Juni 2014

  • 55,55 Euro Spende an die v. Bodelschwingsche Stiftung Bethel
  • 44,44 Euro an die Hannelore Kohl Stiftung anl. der Verabschiedung des Präsidenten der Deutschen Rentenversicherung, Herrn Dr. Herbert Rische
  • 35,00 Euro an die Sozialistische Linke zur Mitfinanzierung der Kosten für Teilnehmer_innen der Sommerakademie 2014 mit einem geringen Einkommen
  • 33,33 Euro an attac AW Spendenaktion Griechenland
  • 33,33 Euro an die LAG Queer der LINKEN. NRW zum CSD 2014
  • 11,11 Euro an DIE LINKE. Sachsen für das Pfingstcamp 2014
  • 1,00 Euro anläßlich des Spendenaufrufs des gemeinnützigen "Vereins für soziale Selbstverteidigung" Jüterbog: 1,00 Euro von jeder/m Abgeordenten und damit wird die Teilnahme von sozial benachteiligten Menschen am Sommer- und Familiencamp 2014 ermöglicht (www.vssv-jueterbog.de)

Mai 2014

  • 150,00 Euro an DIE LINKE. Kreisverband Leverkusen zur Unterstützung im Kommunalwahlkampf
  • 33,33 Euro an DIE LINKE. Kreisvorstand Bodensee Wahlkampfunterstützung
  • 44,44 Euro an Tacheles e.V. zum Erhalt der Webseite
  • 55,55 Euro an DIE LINKE BAG.queer

April 2014

  • 150,00 Euro an DIE LINKE. Kreisverband Leverkusen zur Unterstützung im Kommunalwahlkampf
  • 33,33 Euro Spende an Lagerarbeitsgemeinschaft Buchenwald-Dora e.v.
  • 1.111,11 Euro Spende an DIE LINKE. Kreisverband Köln zur Unterstützung des Kommunal- und Europawahlkampfes 2014
  • 222,22 Euro Spende an DIE LINKE . Kreisverband Rhein-Erft zur Unterstützung des Kommunal- und Europawahlkampfes 2014

März 2014

  • 150,00 Euro an DIE LINKE. Kreisverband Leverkusen zur Unterstützung im Kommunalwahlkampf
  • 33,33 Euro Spende an die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik zur Finanzierung des Memorandum 2014
  • 44,44 Euro Spende an VVN e.V. Köln für die Aktion "Kein Veedel für Rassismus"
  • 50,00 Euro für Spendengala "Stars für Magnus - Ein Denkmal für Hirschfeld" 2014

Februar 2014

  • 150,00 Euro an DIE LINKE. Kreisverband Leverkusen zur Unterstützung im Kommunalwahlkampf
  • 50,00 Euro Beteiligung am Beitrag der Landesgruppe NRW der LINKEN im Bundestag zum Antifa-Jugendprojekt "Zivilcourage vereint"
  • 33,33 Euro an Unterstützungsverein "Wir helfen" für das Projekt "Köln heißt Flüchtlinge willkommen"
  • 33,33 Euro an den Bund für Soziale Verteidigung für das Projekt Nonviolent Peaceforce (gewaltfreie Alternative zu Militäreinsätzen)
  • 33,33 Euro an die Aktion Sühnezeichen Friedensdienste www.asf-ev.de
  • 33,33 Euro ver.di-Gewerkschaftssekretär B. Frank, Solidarität den Streikenden und Menschenrechtler_innen in Kambodscha

Januar 2014

  • 150,00 Euro an DIE LINKE. Kreisverband Leverkusen zur Unterstützung im Kommunalwahlkampf
  • 33,33 Euro an die Stiftung Stadtgedächtnis Köln
  • 33,33 Euro an den Deutschen Neurodermitis Bund e.v.
  • 33,33 Euro an den Förderverein Kölner Flüchtlingsrat e.V. für das Projekt "Köln heißt Flüchtlinge willkommen"

Spendensumme 2013: 30.083,80 Euro

Dezember 2013

  • 222,22 Euro an DIE LINKE. Kreisverband Köln als Jahresendspende
  • 44,44 Euro an die Aids-Hilfe Köln e.V. anl. des Welt-Aids-Tages 2013
  • 44,44 Euro für die Aktion "Hilfe für die Kinder Kubas"
  • Sachspende für die Spendenaktion der Bundestagsabgeordneten der Fraktion DIE LINKE für die Stiftung der deutsch-peruanischen Ärztin Jenny De la Torre, die mit ihrer Arbeit Obdachlose Menschen unterstützt www.delatorre-stiftung.de/

November 2013

  • 33,33 Euro Spende für die Non-Citizens Berlin refugeestruggle.org/de
  • 52,00 Euro Spende an die Lebenshilfe Hameln-Pyrmont e.V. anlässlich des Todes von Gesa Kellner

Oktober 2013

  • 44,44 Euro Beteiligung an Gerichtskosten für Strafverfahren gegen einen Genossen im Zusammenhang mit dessen Unterzeichnung des Aufrufes "Castor schottern" aus dem Jahre 2010
  • 55,55 Euro Beteiligung an den Kosten des Veteranentreffens der Friedenstauben im Bonner Hofgarten am 19. Oktober 2013

September 2013

  • 222,22 Euro an den Landesverband DIE LINKE. NRW zur Wahlkampfunterstützung
  • 33,33 Euro an den Kinder- und Jugendring Bochum zu Unterstützung einer Zeitungsanzeige zur Bewerbung und Aktivierung der UmFairTeilen-Demo am 14. September 2013 in Bochum

August 2013

  • 2.222,22 Euro an den Kreisverband DIE LINKE. Köln zur Wahlkampfunterstützung

Juli 2013

  • 20,00 Euro zur Unterstützung des Aufrufes "atomwaffenfrei.jetzt 2013" von Pacemakers c/o Deutsche Friedensgesellschaft, pace-makers.de/html/marathon13_aufruf_formular.html
  • 111,11 Euro Plakatspende an die Bundespartei DIE LINKE für zwei Wahlkampfplakate zur Wahlaufforderung der LINKEN in Köln
  • 30,00 Euro im Rahmen der Spendenaktion "Mein Stein für die Schmirchauer Höhe" des Bergbautraditionsvereins Wismut

Juni 2013

  • 11,11 Euro zur Finanzierung einer Anzeige in der Jungen Welt anläßl. des Besuchs des Amerikanischen Präsidenten Obama im Juni 2013
  • 1,00 Euro anläßlich des Spendenaufrufs des gemeinnützigen "Vereins für soziale Selbstverteidigung" Jüterbog: 1,00 Euro von jeder/m Abgeordenten und damit wird die Teilnahme von sozial benachteiligten Menschen am Sommer- und Familiencamp 2013 ermöglicht (www.vssv-jueterbog.de)
  • 26,00 Euro zur Finanzierung eines queer-Aufklebers anläßl. des CSD in Köln am 07. Juni 2013

Mai 2013

  • 22,22 Euro erneute Spende an die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik zur Finanzierung des Memorandum 2013
  • 111,11 Euro an den KV DIE LINKE. Aachen
  • 55,55 Euro an DIE LINKE.SDS Köln zur finanziellen Unterstützung bei der Anmietung eines Busses zur Reise nach Frankfurt am Main zu Blockupy am 31.5./01.06.2013

April 2013

  • 11,11 Euro an DIE LINKE Grafenwöhr zur Unterstützung der "Weißen Nacht 2013"
  • 60,00 Euro an die Stiftung Soziale Gesellschaft anl. des 60. Geburtstages von Klaus Wiesehügel (Bundesvorsitzender der IG Bauen-Agrar-Umwelt)

März 2013

  • 70,00 Euro zugunsten des Ambulanten Hospizdienstes der Volkssolidarität anl. des 70. Geburtstages von Frau Dr. Heidi Knake-Werner, Vorsitzende des Landesverbandes Berlin der Volksolidarität e.V.
  • 33,33 Euro für die Sommerakademie der Sozialistischen Linken vom 28. bis 20. Juni 2013
  • 22,22 Euro an den Kanu-Verband NRW e.V. zur Finanzierung der Sportveranstaltung anl. der Deutschen Meisterschaften im Kanu-Rennsport 10.-15. September 2013 in Köln
  • 22,22 Euro an die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik zur Finanzierung des Memorandum 2013

Februar 2013

  • 68,00 Euro an die Lagerarbeitsgemeinschaft Buchenwald-Dora e.V. anl. des 68. Jahrestages der Selbstbefreiung der Häftlinge des Konzentrationslagers Buchenwald
  • 33,33 Euro an DIE LINKE. LV Hamburg zur Unterstützung der 3. Energiepolitischen Konferenz am 23.03.2013
  • 22,22 Euro an den Bund der Antifaschisten e.V. zur Unterstützung bei der Mobilisierung für Dresden nazifrei am 13.02.2013
  • 22,22 Euro für die Zeitschrift Sozialismus www.sozialismus.de/
  • 22,22 Euro an den Verein Eckiger Tisch e.V., Verein Geschädigter an deutschen Jesuiten- und katholischen Einrichtungen e.V.
  • 22,22 Euro an den Förderverein Karawane e.V. thecaravan.org/
  • 50,00 Euro anonymisierte Spende

Januar 2013

  • 65,00 Euro an das SOS-Kinderdorf Berlin-Moabit anläßlich des 65. Geburtstages von Dr. Gregor Gysi
  • 55,55 Euro an die Friedens- und Zukunftswerkstatt zur internationalen Solidaritätskampagne mit Griechenland "Solidarität für alle"
  • 33,33 Euro an DIE LINKE Niedersachsen zur Mitfinanzierung bei der Anmietung eines "Tomatomobils". Fahrzeuge dieses Typs, halten öffentlich Tomatensuppe für die kalte Winterzeit bereit.
  • 11,11 Euro für die Zeitschrift Sozialismus www.sozialismus.de/
  • 22,22 Euro zur Unterstützung des Ostermarsch Rhein Ruhr 2013
  • 33,33 Euro für die Aktion "Solidarität mit Tim und anderen Antifaschist_innen", die im Nachgang zu Dresden nazifrei 2011 strafrechtlich verfolgt und gerichtlich verurteilt wurden

Spendensumme 2012: 30.439,99 Euro

Dezember 2012

  • 100,00 Euro Mitfinanzierung zum Kauf von 500 Weihnachtsbäumen, die am 21.12.2012 von der LINKEN gratis in Osnabrück, Salzgitter und Wilhelmshaven an bedürftige Menschen abgegeben werden, die sich dies ansonsten nicht leisten könnten
  • 55,55 Euro an die AIDS Hilfe Köln e.V.
  • 33,33 Euro Spende an die Sozialistische Linke zur Mitfinanzierung der Kosten für Teilnehmer_innen der SL-Mitgliederversammlung am 09.12.2012 mit einem geringen Einkommen
  • 11,11 Euro als Spende an einen Rentner als Reaktion auf einen Spendenaufruf an diverse Bundestagsabgeordente
  • 55,55 Euro zu Unterstützung des Plakatwahlkampfes der LINKEN Niedersachsen
  • 25,00 Euro als Sachspende für die Spendenaktion der Bundestagsabgeordneten der Fraktion DIE LINKE für die Stiftung der deutsch-peruanischen Ärztin Jenny De la Torre, die mit ihrer Arbeit Obdachlose Menschen unterstützt www.delatorre-stiftung.de/

November 2012

  • 11,11 Euro für die Weihnachtsfeier des Plenums-, Ausschuss- und des allgemeinen Botendienstes am 06. Dezember 2012
  • 111,11 Euro an DIE LINKE Niedersachsen zur Unterstützung des Landtagswahlkampfes
  • 111,11 Euro an die Stiftung Stadtgedächtnis Köln zur Rettung und Erhaltung des kulturellen Erbes der Stadt Köln
  • 11,11 Euro an die AG "Arsch huh e.V." zur Unterstützung der Kölner Kampagne "Arsch huh, Zäng ussenander" gegen rechte Gewalt
  • 50,00 Euro an DIE LINKE. KV Krefeld
  • 11,11 Euro an das Bündnis VS-auflösen als Beteiligung an der Finanzierung der Infrastruktur für die Demo vom 10.12.2012 in Köln-Chorweiler
  • 11,11 Euro an TÜDAY-Menschenrechtsverein zur Mitfinanzierung von Medikamenten für hungerstreikende Gefangene in der Türkei
  • 60,00 Euro anlässlich des 60. Geburtstages von Hans Decruppe (DIE LINKE im Kreistag Rhein-Erft) an die SHG Handicap e.V.
  • 22,22 Euro Aktion Hilfe für Cuba 2012 der Eheleute Karl und Martine Schilp, Saarbrücken, zur Finanzierung bei den Transportkosten für Hilfsgüter nach Cuba

Oktober 2012

  • 250,00 Euro zur Unterstützung der Finanzierung des Büros des KV der LINKEN Coesfeld
  • 44,44 Euro an den Kinderschutzbund Köln anläßlich des 11. Hochzeitstages der Eheleute Hans Günter Bell und Friederike Stolle
  • 111,11 Euro Beitrag zur Finanzierung des historisch-kritischen Wörterbuches des Marxismus (HKWM)
  • 11,11 Euro an die LINKE Hildesheim
  • 22,22 Euro an den Kinder- und Jugendring Bochum aus Anlass des Geburtstages von MdB K. Vogler, DIE LINKE.
  • 11.11 Euro an den Kohlscheider BC Förderverein für die Tombola 2012

September 2012

  • 33,33 Euro Aktion Hilfe für Cuba 2012 der Eheleute Karl und Martine Schilp, Saarbrücken, zur Finanzierung bei den Transportkosten für Hilfsgüter nach Cuba
  • 66,66 Euro an die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim e.V. www.ssm-koeln.org/start/start.htm
  • 55,55 Euro an die Linksjugend ['solid] Mecklenburg-Vorpommern, Beteiligung an den Mehrkosten anlässlich der Abschlusskundgebung bei der Demonstration "Grenzenlose Solidarität!" zum Gedenken an die Pogrome von Lichtenhagen vor 20 Jahren
  • 33,33 Euro für die Zeitschrift Sozialismus www.sozialismus.de/
  • 29,90 Euro an den ATTAC Trägerverein e.V. für die Aktion umFAIRteilen umfairteilen.de/
  • 44,44 Euro an Ialana e.V., Jurist_innen gegen atomare, biologische und chemische Waffen, für gewaltfreie Friedensgestaltung, zur Unterstützung der Konferenz "Peace, Disarmament and Social Alternatives to Global NATO"

August 2012

  • 111,11 Euro erneute Spende an die Sozialistische Linke zur Mitfinanzierung der Kosten für Teilnehmer_innen der Sommerakademie mit einem geringen Einkommen
  • 60,00 Euro Spende anlässlich des 60. Geburtstages von Ulrike Detjen und des 59. Geburtstages von Jörg Detjen an den Kölner Appell gegen Rassismus e.V. www.koelnerappell.de/

Juli 2012

  • 44,44 Euro an die Sozialistische Linke zur Unterstützung der Sommerakademie, damit Mitglieder mit einem geringeren Einkommen zu einem ermäßigten Preis teilnehmen können
  • 44,44 Euro an die AG Queer NRW zur Unterstützung beim CSD am 07. Juli 2012 in Köln

Juni 2012

  • 22,22 Euro als Spende an Rentnerehepaar als Reaktion auf Spendenaufruf an alle Bundestagsabgeordenten
  • 11,11 Euro Spende an Förderverein der Gedenkstätten und des Museums Sachsenhausen e.V. zur Errichtung eines Gedenksteins für die Opfer der NS-Militärjustiz
  • 33,33 Euro an den Frauennotruf Köln e.V. zur Kampagne "Einfach spenden - Doppelt helfen!" www.notruf-koeln.de/aktuelles-3/spendenkampagne-2012/ Spenden, die bis Ende Juli eingehen, werden bis zu einer festgelegten Gesamthöhe seitens der Bethe-Stiftung verdoppelt
  • 33,33 Euro an das Netzwerk Selbsthilfe e.V. zur Finanzierung der Prozeßkosten anläßlich der gerichtlichen Repressionswelle nach Dresden nazifrei 2011

Mai 2012

  • 500,00 Euro Spende zur Einstellung des Ermittlungsverfahren wegen Unterzeichnung des Aufrufes "Castor schottern" aus dem Jahre 2010 an "Die Kinder von Tschernobyl"
  • 68,00 Euro Spende an das "Institut für vertrauensstörende Maßnahmen" anläßlich des Todes von Heinrich Pachl (1943-2012) - de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Pachl
  • 22,22 Euro an die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik zur Finanzierung des Memorandum 2012
  • 55,55 Euro an das Sozialwerk im Kongo e.V. zur Unterstützung des Aufbaus eines Zentrums mit vier Werkstätten für Kinder mit Behinderung in Lodja, gelegen in der Provinz Kasai
  • 45,00 Euro an die Treberhilfe "Auf Achse" e.V. anläßlich des 45. Geburtstages von A. Kraus
  • 66,66 Euro an den KV DIE LINKE. Köln zur Unterstützung des Sommerfestes 2012
  • 22,22 Euro an die Aidshilfe Köln e.V.

April 2012

  • 1.111,11 Euro Spende an DIE LINKE. Kreisverband Köln zur Unterstützung des Landtagswahlkampfes 2012
  • 111,11 Euro Spende an den Landesverband NRW der LINKEN zur Unterstützung des Landtagswahlkampfes 2012
  • 33,33 Euro Spende an den Verein Extramural e.V. (Verein für die internationale Bildung gegen soziale Ausgrenzung) zur Realisierung der Kosten der Ausstellung "Unrecht gegen Kinder und Jugendliche im deutschen Faschismus"

März 2012

  • 1,11 Euro anläßlich des Spendenaufrufs des gemeinnützigen "Vereins für soziale Selbstverteidigung" Jüterbog: 1,00 Euro von jeder/m Abgeordenten und damit wird die Teilnahme von sozial benachteiligten Menschen am Sommer- und Familiencamp 2012 ermöglicht (www.vssv-jueterbog.de)
  • 22,22 Euro an die Arbeitsgruppe "Projekt Stätte des Ruhms" zur Ehrung von Täve Schur und 7 weiteren Sportler_innen anlässlich der 800-Jahr-Feier der Stadt Lichtenstein
  • 33,33 Euro Beteiligung an einer Traueranzeige in der Frankfurter Rundschau für Jakob Moneta, der am 03. März 2012 verstarb
  • 50,00 Euro für zwei Benefizkarten zur Benefizveranstaltung des Kabarettisten Wilfried Schmickler für das NS-Dokumentationszentrum in Köln www.museenkoeln.de/ns-dok/
  • 67,00 Euro an die Lagerarbeitsgemeinschaft Buchenwald-Dora e.V. für den 67. Jahrestag des Tages der Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald am 15. April 2012

Februar 2012

  • 33,33 Euro an IPPNW e.V. zur Mitfinanzierung des Anzeigetextes anläßlich des Jahrestages von Fukushima "1 Jahr Fukushima - 26 Jahre Tschernobyl, Atomzeitalter jetzt beenden" www.ippnw.de/aktiv-werden/kampagnen.html
  • 111,11 Euro zur Unterstützung der Kölner Lobby für Mädchen e.V. www.lobby-fuer-maedchen.de/
  • 150,00 Euro an den Landesverband NRW der LINKEN zur Unterstützung der Mobilisierung zu "Dresden nazifrei" am 18. Februar 2012, für 6 Solitickets für Busse

Januar 2012

  • 66,66 Euro an den Ortsverein Innenstadt-Rodenkirchen der Kölner LINKEN
  • 50,00 Euro anläßlich des 50. Geburtstages von Christine Schubert an Ärzte ohne Grenzen für hungernde Kinder in Somalia
  • 33,33 Euro Alumni-Netzwerk der Universität Bremen e.V. anläßlich des 40. Geburtstages der Universität Bremen im Jahr 2012
  • 22,22 Euro zur Unterstützung der Arbeit der Informationsstelle Militarisierung e.V. www.imi-online.de

2011

Spendensumme 2011: 26.771,41 Euro

Dezember 2011

  • 33,33 Euro an die Aidshilfe Köln e.V.
  • 23,44 Euro als Sachspende für die Spendenaktion der Bundestagsabgeordneten der Fraktion DIE LINKE für die Stiftung der deutsch-peruanischen Ärztin Jenny De la Torre, die mit ihrer Arbeit Obdachlose Menschen unterstützt www.delatorre-stiftung.de/
  • 55,55 Euro an die Sozialistische LINKE anläßlich der Jahresmitgliederversammlung im Dezember 2011
  • 22,22 Euro an den Förderverein des Kohlscheider BC Jugendfußball zur Tombola-Veranstaltung

November 2011

  • 33,33 Euro an die Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg zur Unterstützung der Castorprojekte 2011
  • 33,33 Euro DIDF (Föderation Demokratischer Arbeitervereine) für die Hilfskampagne "Erdbebenhilfe Türkei"
  • 30,00 Euro an den Landesvorstand DIE LINKE. NRW zum Erwerb von 2 Sanitäter-Ausrüstungen, die z.B. bei Demos, Veranstaltungen usw. zum Einsatz kommen sollen
  • 33,33 Euro an die AG Cuba si des Parteivorstandes der LINKEN, die materielle und politische Solidarität mit dem sozialistischen Kuba übt und diverse Solidaritätskampagnen organisiert cuba-si.org/
  • 22,22 Euro für die Friedens-Weihnachtsanzeige der Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V.

Oktober 2011

  • 25,00 Euro an den Förderverein Frieden e.V. aus Bonn zum "Kauf eines Buchstabens" für die Aktion "Kein Werben für das Sterben" gegen den Karrieretreff der Bundeswehr in Bonn
  • 22,22 Euro an die v. Bodelschwinghsche Stiftung Bethel für deren Jahresspendenprojekt "In Würde alt werden"

September 2011

  • 7,50 Euro Mineralwasser für die während der Demo "Dortmund stellt sich quer!" am 03.09.2011 über mehrere Stunden von der Polizei eingekesselten jugendlichen Antifaschist_innen
  • 22,22 Euro für einen Kasten Kölsch für das Grillfest der Selbsthilfegruppe Handicap e.V. aus Bergheim www.shghandicap.de/
  • 111,11 Euro Umzugshilfe an den Kreisverband der LINKEN Köln, der voraussichtlich ab spätestens Oktober 2011 in der Zülpicher Str. 58 (direkt am Bahnhof Köln-Süd) zu finden sein wird.
  • 70,00 Euro (2 x 35,00 €) an die Kölner Arbeiterfotografie und die Neue Rheinische Zeitung aus Anlass des 70. Geburtstages des linken Publizisten Werner Rügemer

August 2011

  • 11,00 Euro in Form einer Eis-Überraschung auf dem "Playa in Cologne" in Köln-Müngersdorf, wo Kinder und Jugendliche, die in den Ferien in Köln geblieben sind, ihre Freizeit verbringen können.
  • 33,33 Euro für "BeneFlitz - Laufen für eine gute Sache", gemeinsames Projekt von SKM Köln und LINO-Club, zur finanziellen Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit der beiden Zentren www.skm-koeln.de/derskm/02_akt/Info_Ablauf_BeneFlitz.pdf
  • 20,00 Euro an die Aktion „Klimacamp 2011“ in Kerpen-Manheim, die von vielen verschiedenen zivilgesellschaftlichen Gruppen und Netzwerken durchgeführt wurde www.klimacamp2011.de/

Juli 2011

  • 50,00 Euro an die LAG DIE LINKE.queer NRW zur Unterstützung beim Kölner CSD 2011
  • 25,00 Euro an die Stiftung des Kinder-Hospiz Sternenbrücke, Hamburg. Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke betreut die ganze Familie für 4 Wochen im Jahr auf ihrem langen Krankheitsweg, um immer wieder eine Entlastungs- und Erholungsphase der betroffenen Familien zu ermöglichen und begleitet die Familie auf dem letzten Lebensweg ihres Kindes im Sterbeprozess. www.sternenbruecke.de/sternenbruecke.html

Juni 2011

  • 35,00 Euro für ein Soli-Ticket für die Busse von Berlin nach Brokdorf zur Anti-Atom-Blockade an Pfingsten
  • 1,00 Euro anläßlich des Spendenaufrufs des gemeinnützigen "Vereins für soziale Selbstverteidigung" Jüterbog: 1,00 Euro von jeder/m Abgeordenten und damit wird die Teilnahme von sozial benachteiligten Menschen am Sommer- und Familiencamp 2011 ermöglicht (www.vssv-jueterbog.de)
  • 33,33 Euro als Unterstützung der Aktion des LINKEN Ortsverbandes Grafenwöhr am 02./03. Juli 2011 im Waldbad: "24 Std Schwimmen für einen guten Zweck". Der Erlös kommt den Kindergärten in Grafenwöhr und dem Verein KARO Bayern e.V. zugute.

Mai 2011

  • 33,33 Euro an die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik zur Finanzierung des Memorandum 2011 "Strategien gegen Schuldenbremse, Exportwahn und Eurochaos"
  • 55,55 Euro an den Förderverein Zartbitter e.V. anlässlich des Todes von Marion Schäfer
  • 60,00 Euro an den Allgemeinen Behindertenverband in Deutschland "Für Selbstbestimmung und Würde" e.V. (ABiD) anläßlich des 60. Geburtstages von Dr. Ilja Seifert, MdB - DIE LINKE
  • 111,11 Euro an das Projekt AG-Ökologischer Landbau zum angewandten Regenwaldschutz e.V. Ludwigshafen in Zusammenarbeit mit Asociacion de Agricultura Ecologica Puerto Maldonado/Peru Apartado 114 anlässlich der Hochzeit von Jürgen Jakoby und Uta Cornelius
  • 50,00 Euro an die Fördergemeinschaft M. Steinmann für die Forschungsgesellschaft Geschichte sozialistischer Politik in Deutschland
  • 44,44 Euro an den Förderverein Schlosspark Gracht e.V. zur Unterstützung des Projektes "Parkbank Baumskulptur" in Erftstadt-Liblar
  • 22,22 Euro an Cuba Si, Projekt "Milch für Kubas Kinder", anläßlich des 60. Geburtstages von Dr. Martina Bunge, MdB - DIE LINKE

April 2011

  • 30,00 Euro zur Mitfinanzierung einer Anzeige im Kölner Stadtanzeiger gegen den Krieg in Libyen
  • 100,00 Euro zur Mitfinanzierung der neuen Ausgabe des historischen-kritischen Wörterbuches des Marxismus
  • 25,00 Euro zur Mitfinanzierung des Anzeigentextes des IPPNW www.ippnw.de/atomenergie zum Aufruf für ein unumkehrbares Ende des "Atomzeitalters" in einer überregionalen Tageszeitung

März 2011

  • 33,33 Euro zur Unterstützung von Urgewald Kampagne für den Regenwald e.V., www.urgewald.de
  • 33,33 Euro an die Aktion Hilfe für Cuba 2011 "El furto pertenece a los ninos" (den Kindern gehört die Zukunft) der Familie Karl und Martine Schilp
  • 44,44 Euro an DIKA e.V., Verein zur Förderung des deutsch-israelischen Kulturaustauschs, für kommende Projekte dikaev.wordpress.com
  • 33,33 Euro an den landesweiten Trägerkreis "Gronauer Ostermarsch" www.aku-gronau.de zur Unterstützung der Planung für den Ostermarsch 2011

Februar 2011

  • 111,00 Euro an das Literaturinstitut "Inge von Wangenheim" e.V. in Thüringen, welches den Aufbau einer Bibliothek der einstmals von den Faschisten verbannten Autoren plant. Zudem soll einmal im Jahr ein Literaturpreis für das Lebenswerk von Autoren vergeben werden, die einen besonderen Beitrag für Humanismus, Fortschritt und gegen Krieg und Faschismus geleistet haben.
  • 150,00 Euro im Rahmen einer finanziellen Spende der Landesgruppe NRW der Bundestagsfraktion DIE LINKE an den Landesverband NRW der LINKEN zur Unterstützung der Mobilisierung zu "Dresden nazifrei" am 19. Februar 2011
  • 0,05 Euro in Einzelüberweisungen a' 0,01 Euro in der Zeit vom 21. bis 25. Februar 2011 als "Aktionswoche 1 Cent" von ver.di gegen eine Nullrunde für die Landesbeschäftigten in NRW: bund-laender-nrw.verdi.de/tarif_recht/tarifvertraege/2011-tv-l

Januar 2011

  • 22,22 Euro für die Initiative "Zuversicht für Pakistan", eine private Hilfs-Initiative, die von MitarbeiterInnen der deutschen Botschaft in Pakistan nach der Flutkatastrophe im Sommer 2010 ins Leben gerufen wurde

2010

Spendensumme 2010: 28.984,55 Euro

Dezember 2010

  • 30,00 Euro Beitrag zur Finanzierung eines Sonderzuges der LINKEN nach Stuttgart zur Großdemonstration "gegen den Bau des Milliardengrabes Stuttgart 21" am 11.12.2010
  • 33,33 Euro an das European Center for Constitutional and Human Rights zur Ermöglichung einer Musterklage der Ofper der Bombadierung von Kundus am 04.09.2009
  • 50,00 Euro an die Fördergemeinschaft M. Steinmann für die Forschungsgesellschaft Geschichte sozialistischer Politik in Deutschland

November 2010

  • 22,22 Euro zur Unterstützung der Kampagne Castor Schottern, Castor-Herbst gegen Atomkraft, zur Finanzierung von Druckkosten, Bussen ins Wendland und der Camp-Infrastruktur
  • 22,22 Euro zur Unterstützung von Misereor bei der Hilfe für Binnenflüchtlingen in den Slums von Granada
  • 33,33 Euro zur Unterstützung des Bündnisses Dresden-Nazifrei zur Finanzierung von Mobilisierungs-Materialien u.a.

Oktober 2010

  • 222,22 Euro an den Verein "Essen für Kinder e.V.", der sozialer Ausgren­zung von Kindern entgegenwirkt, indem er Kindern aus Familien, die in wirtschaftlich schwachen Verhältnissen leben, ermöglicht, an den Schulspeisungen teilzunehmen. Der Verein wird ausschließ­lich ehrenamtlich betrieben, so dass die Spendengelder auch oh­ne weitere Abzüge bei den Kindern ankommen.
  • 33,33 Euro zur Finanzierung einer Anzeige in der TAZ am 30.10.2010 anlässlich des Todes des SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Hermann Scheer

September 2010

  • 42,42 Euro Spende an die Kindernothilfe e.V. für Kinder mit Behinderungen in einer Favela in Recife in Brasilien aus Anlass des Todes von Stephan Birkwald
  • 33,33 Euro Spende zur Mitfinanzierung der Sommerakademie der Sozialistischen Linken

August 2010

  • 55,55 Euro Spende an das Obdachlosenprojekt "Gitschiner 15" aus Anlass des 70. Geburtstages von Dr. Harald Werner
  • 44,44 Euro Spende für die Aktion "Ein Gedenken für die Opfer von Kundus" (am 04.09.2009 wurden bei einem Luftangriff der Bundeswehr im afghanischen Kundus mehr als 140 Menschen getötet)
  • 70,00 Euro Spende an DIE LINKE.KV Rhein-Erft
  • 111,11 Euro Spende zugunsten der Flutopfer in Pakistan

Juli 2010

  • 22,22 Euro an die Regionalen Diakonischen Werke Berlin für die Finanzierung des Berliner Kongresses "Du sollst das Recht der Armen nicht beugen" zur Zukunft von Hartz IV am 19. Juni 2010 in der Heilig-Kreuz-Kirche in Berlin-Kreuzberg. Der Kongress fand im Rahmen des Europäischen Jahres zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung statt.
  • 55,55 Euro an die Bürgerstiftung Ehrenfeld und das Kuratorium zur Herrichtung des Mahnmals für die Edelweißpiraten in Köln-Ehrenfeld.

Juni 2010

  • 20,00 Euro für ein Soliticket für die Busfahrt zur Demo "Wir zahlen nicht für Eure Krise" am 12. Juni 2010 nach Stuttgart, damit zwei DemonstrantInnen aus NRW mit niedrigem Einkommen gegen das hochgradig unsoziale Kürzungspaket der Bundesregierung und für die Umverteilung von Oben nach Unten demonstrieren konnten.
  • 22,22 Euro an Urgewald e.V.
  • 22,22 Euro an den Humanistischen Verband NRW, Beitrag zur Jugendfeier am 29.05.10

Mai 2010

  • 222,22 Euro an das Komitee für Grundrechte und Demokratie zur Unterstützung von Ferienpatenschaften 2010 für Kinder und junge Menschen aus den Kriegsgebieten des ehemaligen Jugoslawien und des Nahen Osten - www.ferien-vom-krieg.de und www.grundrechtekomitee.de
  • 33,33 Euro an die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik zur Finanzierung des Memorandum 2010

April 2010

  • 555,55 Euro Wahlkampfspende für den Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen
  • 44,44 Euro zur Unterstützung der Stiftung Deutsches Holocaust Museum Hannover
  • 33,33 Euro für die 3. große Kinderferienaktion in den Osterferien an DIE LINKE. Waltrop
  • 20,00 Euro "Internationale Ärzte und Ärztinnen für die Verhinderung des Atomkrieges (IPPNW)" für die Veröffentlichung des Appells "Für eine Zukunft ohne Atomwaffen" in der Süddeutschen Zeitung am 03. Mai 2010

März 2010

  • 1.111,11 Euro für den NRW-Landtagswahlkampf an DIE LINKE. Kreisverband Köln
  • 55,55 Euro an die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik für das Memorandum 2010
  • 50,00 Euro für Rosen zur Verteilung am Internationalen Frauentag an LISA Köln
  • 37,40 Euro an Linksjugend ['solid] für 30 Spendenexemplare der gemeinsam mit dem Studierendenverband LINKE.SDS herausgegebenen Broschüre "Block Fascism! - Geschichte, Analysen und Strategien für eine antifaschistische Praxis"

Februar 2010

  • 222,22 Euro für die Bekämpfung von Kinderarmut, konkret für das Schulprojekt "Amaro Kher" (www.amaro-kher.de) in Köln, das Roma-Flüchtlingskinder unterstützt.
  • 111,11 Euro Hilfe für Haiti über das DGB-Konto von "Gewerkschaften helfen".
  • 55,55 Euro Aktion Hilfe für Cuba 2010, "Gracias a la Vida" (Danke an das Leben), der Eheleute Karl und Martine Schilp, Saarbrücken.

Januar 2010

  • 140,00 Euro Solibeitrag an Linksjugend ['solid] nrw zur Finanzierung von Bussen zur Demo "Dresden nazifrei" am 13. Februar 2010
  • 111,11 Euro an Ki d S = Kinder- und Jugendpädagogische Einrichtung der Stadt Köln; ein überkonfessionelles, pädagogisches und soziales Zentrum für Kinder und Jugendliche in Krisensituationen, welches außerdem Lebenshilfe für behinderte Menschen bietet. Spende für Musikinstrumente, damit auch Kinder und Jugendliche aus dem Kinderheim in der Musikschule „musik und mehr“ ein Instrument erlernen können. http://www.stadt-koeln.de/2/kind-jugend/kids/
  • 44,00 Euro an das Projekt „Usijali“ zur Sammelspende an die Organisation „Soroptimist“ in Kenya. Soroptimist unterstützt Familien, welche sich z.B. einen dringend benötigten Krankenhausaufenthalt nicht leisten können.

Daneben fielen 2009 u.a. folgende Spenden an.

  • 72,22 Euro Urgewald e.V.
  • 50,00 Euro Beteiligung in Sachmitteln an der Spendenaktion der Fraktion DIE LINKE. für die Jenny De la Torre Stiftung Berlin

Schlagwörter