DIE LINKE
100% sozial
Matthias W. Birkwald

Welle von Zwangsverrentungen droht! - Bundesregierung legt widerwillig erste Zahlen vor.

Auswertung der Antwort auf die Kleine Anfrage zur Zwangsverrentung von SGB-II-Leistungsberechtigten

08.01.2014

Hartz-IV-Beziehende werden gezwungen, ab dem 63. Geburtstag in die vorgezogene Rente zu gehen. Machen sie es nicht, dann stellt das Jobcenter den Antrag auf Altersrente. Die Bundesregierung legt auf unsere Kleine Anfrage erstmals widerwillig Zahlen vor, die das Ausmaß dieser skandalösen Praxis erkennen lassen.

Im Jahr 2013 schieden bereits rund 28.000 63-Jährige aus dem Hartz-IV-Bezug aus. Wir vermuten berechtigt, dass viele von ihnen zwangsverrentet wurden. Im Jahr 2014 könnten ca. 65.000 Menschen von Zwangsverrentungen bedroht sein. 2015 wird diese Zahl schon auf 75.000 steigen.

Für weitere Informationen siehe Auswertung der Antwort auf die Kleine Anfrage als PDF-Datei.

Desweiteren ein Artikel aus der Süddeutschen Zeitung vom 07.01.2014 zum Thema.