DIE LINKE
100% sozial
Matthias W. Birkwald

Gerechte Löhne, soziale Sicherheit

Traditionelle 1. Mai-Demo des DGB Region Köln/Bonn

02.05.2012
Beim Block der Senior_innengruppe der IG Metall mit ihrem Transparent 'Soziale Gerechtigkeit - gegen Altersarmut' während der 1. Mai Demo des DGB in Köln 2012

Bei strahlendem Sonnenschein zogen am 01. Mai 2012 mehrere tausend Demonstranten vom Hans-Böckler-Platz zur Kundgebung auf dem Kölner Heumarkt.

Demozug auf dem Weg vom Hans-Böckler-Platz zum Heumarkt während der 1. Mai Demo des DGB in Köln 2012

Unter dem Motto "Gerechte Löhne, soziale Sicherheit" übte der DGB Region Köln/Bonn harsche Kritik zu den Themen Lohndumping, Zunahme der Kinderarmut und Unsicherheit der Altersversorgung. "

Gemeinsam hinter dem Transparent mit J. Ott (SPD), W. Rossmann (1. Bevollm. IGM), A. Kossiski (DGB Köln), OB Roters und Pfarrer F. Meurer während der 1. Mai Demo des DGB in Köln 2012

„Menschen müssen von ihrer Arbeit leben können", so Annelie Buntenbach, Bundesvorstandsmitglied des DGB. "Jeder achte Leiharbeiter braucht ergänzend Hartz IV, weil der Lohn zum Leben nicht reicht. Die Arbeitgeber bedienen sich massenhaft aus den Hartz IV-Kassen und lassen sich die Hungerlöhne, die sie zahlen, aus Steuermitteln subventionieren."

Im Gespräch mit H. Schulz (IGM) während der 1. Mai Demo des DGB in Köln 2012

Zum Thema Rente sagte sie: " ... Das andere sind die Kürzungen bei der Rente selbst. Das Rentenniveau soll auf 43 Prozent schrumpfen – die Leistungen der Gesetzlichen Rentenversicherung werden um fast ein Drittel zusammengestrichen. Und da kommt dann dieser Irrsinn mit der Rente erst ab 67 noch obendrauf – mit noch mehr Abschlägen. Millionen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, insbesondere den viel beschworenen jungen Menschen, droht in Zukunft Altersarmut, wenn die Politik nicht endlich umsteuert - und zwar heute - um die Altersarmut von morgen zu verhindern!"

Zusammen mit dem Kölner OB Roters bei der 1. Mai Demo des DGB in Köln 2012

Der Kölner Oberbürgermeister Roters gedachte in seiner Rede u.a. dem am 21.04.2012 verstorbenen Kölner Kabarettisten Heinrich Pachl.

Mit der LINKEN Fraktionssprecherin im Rat der Stadt Köln, Gisela Stahlhofen, bei der Abschlusskundgebung anläßlich der 1. Mai Demo des DGB auf dem Heumarkt in Köln 2012

DIE LINKE betrieb auf dem Heumarkt einen Infostand, der von vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern besucht wurde, die sich zur bevorstehenden Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen informieren wollten. Ich führte zahlreiche Gespräche und konnte so unter anderem auch mache Mär zum Thema Rente aufklären.

Auch DIE LINKE war am 01. Mai 2012 mit einem Infostand auf dem Kölner Heumarkt vertreten, an dem ich mit vielen interessierten Menschen ins Gespräch kam, die sich gerade im Vorfeld der NRW-Landtagswahl informieren wollten.