DIE LINKE
100% sozial
Matthias W. Birkwald

Vortrag beim DVG-Symposium „Demokratische Rente? Von wegen!“

Auf dem Hambacher Schloss referierte Matthias W. Birkwald auf Einladung der Direktversicherungsgeschädigten zum Thema „Erst angelockt, dann abgezockt - damit muss Schluss sein!“

26.08.2021
DVG-Symposium - Demokratische Rente? Von wegen!

Laut Ankündigung der Veranstalter:innen „referierten hochkarätige Referenten aus Wissenschaft, Finanz-Journalismus und Politik: Prof. Dr. Stefan Sell, Professor für Sozialpolitik und Sozialwissenschaften an der Hochschule Koblenz und Direktor Institut für Sozialpolitik und Arbeitsmarktforschung, Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur des Fachmagazins Finanztip, Berlin, Matthias W. Birkwald (MdB), Rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, Johannes Vogel, stv. Bundesvorsitzender der FDP, Generalsekretär der Freien Demokraten NRW (in der Podiumsdiskussion vertreten durch Friedrich Satorius, Sozialpol. Sprecher der FDP im Rheinland-Pfälzischen Landtag) und Frau Hannah Heller, Fraktionsvorsitzende für B90/Die Grünen in der Stadt Speyer und Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Neustadt-Speyer sowie kabarettistische Impulse, u.a von Jürgen Meyer, DVG-Erfurt. Die Begrüßung, die Einführung und das Resümee sowie ein Part auf dem Podium übernahm Reiner Korth, stv. Bundesvorsitzender DVG. Die Moderation hatte Marcel Wagner, n-tv, inne.

(....)

Kein anderer Ort eignete sich für dieses Symposium besser als das Hambacher Schloss. Hier, an der Wiege unserer Demokratie in Deutschland, wurde die heutige Rente auf den demokratischen Prüfstand gestellt – genau einen Monat vor der Bundestagswahl 2021.“

Der Vortrag von Matthias W. Birkwald beginnt im Video bei 2:20:10 (hier klicken, um direkt dorthin zu gelangen).