DIE LINKE
100% sozial
Matthias W. Birkwald

"Kämpft für einen starken Tarifvertrag bei der Arbeiterwohlfahrt NRW!"

Matthias W. Birkwald unterstützt die Forderung der Beschäftigten der AWO Mittelrhein in den aktuellen Tarifverhandlungen.

16.03.2021
Matthias W. Birkwald: "Eine gute Rente ist möglich und finanzierbar!"

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Arbeiterwohlfahrt Mittelrhein,

als Kölner Bundestagsabgeordneter der LINKEN erkläre ich mich solidarisch mit Euren Aktionen für einen starken Tarifvertrag bei der Arbeiterwohlfahrt NRW!

In den Pflegeheimen, Kindertagesstätten, im offenen Ganztag und anderen
sozialen Einrichtungen leistet Ihr eine für die Gesellschaft lebenswichtige
Arbeit.

Weil Beifall klatschen keine Miete zahlt, muss deshalb auch
für Euch gelten:

Eure systemrelevante und gute Arbeit braucht mehr Anerkennung,
sie braucht aber auch und vor Allem: Gute Löhne!

Mit besonderem Nachdruck unterstütze ich Eure Forderung, nach wirksamen Verbesserungen für die unteren Entgeltgruppen mit einem Mindestbeitrag von 75 Euro.

Denn als rentenpolitischer Sprecher der Linksfraktion weiß ich:

Ohne solche Verbesserungen droht grade den überwiegend weiblichen
Beschäftigten in den als „Frauenberufen“ unterbewerteten Bereichen der
direkte Weg in die Altersarmut.

Ich unterstütze ausdrücklich auch Eure Forderung nach Gleichstellung der
Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigten bei den Mehrarbeitszuschlägen.

Und ich sage: Als Wohlfahrtsverband mit Wurzeln in der Arbeiterbewegung sollte gerade die AWO wissen, dass die tariflich geschützte Gleichbehandlung aller Beschäftigen eine elementare Grundlage für faire und sozial gerechte Arbeitsbeziehungen ist.

Mit den besten Wünschen für eine auch unter Pandemie-Bedingungen
erfolgreiche Aktion übermittle ich Euch meine solidarischen Grüße.

Euer

Matthias W. Birkwald