DIE LINKE
100% sozial
Matthias W. Birkwald

Dortmund stellt sich quer - 2011

Naziaufmarsch verhindern

06.04.2011

Wie bereits in den Vorjahren, ruft das bundesweite antifaschistische Bündnis "Dortmund stellt sich quer!" auch am 3. September 2011 dazu auf, den sogenannten „Nationalen Antikriegstag“ der „Autonomen Nationalisten“ in Dortmund mittels Massenblockaden zu verhindern.

Das Ziel des Bündnisses ist, an die erfolgreichen Blockaden des so genannten „Trauermarsches“ der Nazis im Februar der letzten zwei Jahre in Dresden anzuknüpfen! Sprich: Die Nazis sollen mittels Blockaden gestoppt werden!

Anknüpfend an den Erfolg von Dresden ruft "Dortmund stellt sich quer!" daher alle AntifaschistInnen und KriegsgegnerInnen dazu auf, sich an den geplanten Demonstrationen und Blockaden am 3. September 2011 in Dortmund zu beteiligen.

Der „Nationale Antikriegstag“ ist nach dem Aufmarsch in Dresden, der letzte mit bundesweiter Relevanz für die Neonazis. Es wird daher wie bereits 2009 und 2010 eine bundesweite Mobilisierung sowie viele Busse voller AntifaschistInnen geben, die sich auf den Weg nach Dortmund machen.

dortmundquer.blogsport.de/