DIE LINKE
100% sozial
Matthias W. Birkwald

Soziale Auswirkungen von Arbeit 4.0 auf Frauen und die Geschlechtergerechtigkeit

Kleine Anfrage von Matthias W. Birkwald und weiteren Mitgliedern der Bundestagsfraktion DIE LINKE.

21.01.2019

Die Fraktion DIE LINKE fragt die Bundesregierung:

1. Wie bewertet die Bundesregierung die Zukunft der digitalisierten Arbeit in Hinblick auf Chancen und Verwirklichung von souveräner Arbeitszeitgestaltung und Geschlechtergerechtigkeit ? 

2. Wie viel Prozent aller im Bereich Arbeit 4.0/Arbeitswelt der Zukunft durch die Bundesregierung oder ihr untergeordneter Behörden Programme, Initiativen und Modellprojekte zwischen November 2013 und heute wurden in der Antwort zu Frage 10 aufgezählt, und wie viel Prozent der Fördersummen haben diese erhalten?

3. Welche fünf Branchen werden nach Kenntnis der Bundesregierung bezüglich des zu erwartenden Umsatzes und Gewinns durch Prozesse der Digitalisierung am meisten profitieren, und wie haben sich dort jeweils zwischen 1998 und heute die Beschäftigtenzahlen sowie die dort erzielten Einkommen verändert ?

4. Welche zehn Berufe bzw. Tätigkeitsfelder werden nach Kenntnis der Bundesregierung bezüglich der zu erwartenden Beschäftigtenzahlen durch Prozesse der Digitalisierung am meisten profitieren, und wie haben sich dort jeweils zwischen 1998 und heute die Beschäftigtenzahlen sowie die dort erzielten Einkommen verändert ?

Die Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage finden Sie hier: http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/079/1907925.pdf