DIE LINKE
100% sozial
Matthias W. Birkwald

Für soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit!

Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald

05.03.2017
Matthias W. Birkwald MdB bei seiner Rede auf der Landesvertreter*innen-Versammlung der LINKEN NRW am 04.03.2017

Mit der breitesten Zustimmung von 93 Prozent wählte die Landesvertreter*innenversammlung der LINKEN NRW den Kölner Bundestagsabgeordneten und rentenpolitischen Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Matthias W. Birkwald, erneut auf Platz 2 der Landesliste für die Bundestagswahl am 24. September.

"Arme Kinder und arme Alte dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden!", warnte Birkwald in seiner Bewerbungsrede: "Massenhafte Armut in einem reichen Land ist eine Frage der Verteilungsgerechtigkeit und kein Generationenproblem." Weiterhin warb Birkwald für eine Anhebung des Rentenniveaus auf 53 Prozent, eine einkommens- und vermögensgeprüfte Solidarische Mindestrente von 1.050 Euro sowie für die Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns auf 12 Euro.

Im Ergebnis des Listenparteitages sieht der Parlamentarische Geschäftsführer und Obmann seiner Fraktion im Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages seine Partei gut aufgestellt für die bevorstehenden Wahlkämpfe. Mit solidarischen Antworten auf die Spaltung der Gesellschaft in Arm und Reich wird DIE LINKE in NRW geschlossen für einen Politikwechsel für soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit kämpfen – für Alle.

Gütersloh/Köln, den 5. März 2017

Link zur Bewerbungsrede von Matthias W. Birkwald auf der Landesvertreter*innen-Versammlung der LINKEN in Nordhein-Westfalen am 4. März 2017:
https://youtu.be/4s0NoAT2bJ4