DIE LINKE
100% sozial
Matthias W. Birkwald

Mehrheit für das Wahlrecht ab 16 Jahren

16.11.2016
Podiumsdiskussion zum Thema Wahlalter U18 an der Lise-Meitner-Schule Köln-Finkenberg am 16.11.2016

Am 16. November saß ich gemeinsam mit Vertreter*innen von CDU, SPD, Grünen, Piraten und Jungen Liberalen auf dem Podium in der Lise-Meitner-Gesamtschule in Köln-Porz. Der Saal war mit über 100 Schüler*innen voll. Sahra, eine Schülerin aus einem Sozialwissenschaften-Leistungskurs, hatte die Podiumsdiskussion mit Mitgliedern aus Rat, Landtag und Bundestag initiiert. Die Politiker*innen diskutierten mit den Schüler*innen über das allgemeine Wahlrecht ab 16 Jahren. Es war eine sehr angenehme Diskussionskultur mit Pro- und Contraargumenten. Diese Einladung verdeutlichte mir, dass es ein riesiges Bedürfnis der Schüler*innen ist, Begleitung und praktische Informationen über die unübersichtliche Politiklandschaft im Schulunterricht zu bekommen. Die Debatte war sachlich, freundlich und offen und als ich die Schüler*innen bat, abzustimmen, wer für und wer gegen das Wahlrecht ab 16 sei, entschied sich die ganz große Mehrheit dafür. Auch das sollten Union und FDP unbedingt zur Kenntnis nehmen. Und sie sollten es ernst nehmen.

Podiumsdiskussion zum Thema Wahlalter U18 an der Lise-Meitner-Schule Köln-Finkenberg am 16.11.2016
Podiumsdiskussion zum Thema Wahlalter U18 an der Lise-Meitner-Schule Köln-Finkenberg am 16.11.2016
Podiumsdiskussion: Wahlalter U18, Lise-Meitner-Schule Köln-Finkenberg,16.11.16 (v.l.n.r. S. Brand MdL Piratenpartei, Ch. Nüsser Mitglied Jugendhilfeausschuss Köln, R. Hendricks MdL SPD, M.W. Birkwald MdB, K. Möring MdB, T. Achtermeyer Rat der Stadt Bo