DIE LINKE
100% sozial
Matthias W. Birkwald

Zeit für mehr Solidarität - Sonnige Maikundgebung des DGB in Köln

01.05.2016
Blick auf die Bühne

Mit über 5000 Kölner Kolleg*innen demonstrierte ich am 1. Mai in Köln. Dass dieses 'Mehr' an Solidarität auch in den Taschen der Kolleg*innen ankommen muss, zeigte die breite Unterstützung für die Tarifforderungen der IG Metall, die sich als roter Faden durch die Kundgebung zog. Dieser schließe ich mich ausdrücklich an! Ich erlebte in vielen guten Gesprächen viel persönliche Zustimmung zur LINKEN Politik für gute Arbeit, gute Löhne und gute Rente.

v.l.n.r.: A. Bankert (GEW), M.W. Birkwald MdB, E. Scho-Antwerpes MdB, P. Scherer Stellv. EGB-Generalsekretär, 1 x N.N., W. Rossmann (1. Bev. IGM Köln-Leverkusen), M. Hennig (BR-Vors. FORD Köln)

Dass ein 'Mehr' an Solidarität Niemanden ausschliessen darf, zeigte der DGB als Absage an rassistische Hetze auf der Bühne deutlich: “Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Dort den Artikel 1 des Grundgesetzes zu lesen, hat mich sehr gefreut. Denn der ist - siehe meine Homepage - seit Langem auch das Leitbild meines politischen Handelns für mehr soziale Gerechtigkeit.

v.l.n.r.: E. Scho-Antwerpes Erste Stellv. Bürgermeisterin und MdB, P. Scherer Stellv. EGB-Generalsekretär, M. Dörmann MdB, M.W. Birkwald MdB, J. Ott (Vors. SPD Köln, MdL), Andreas Kossiski (MdL und Vors. DGB Köln)
Am Stand der LINKEN mit Peter Heumann (Kreissprecher DIE LINKE. Köln) und Jörg Detjen (Fraktionssprecher im Rat der Stadt Köln)
Kundgebung auf dem Kölner Heumarkt
Auf dem Heumarkt am Tisch mit der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker im Gespräch mit dem Oberbürgermeister der Stadt Leverkusen Uwe Richrath, daneben A. Asch MdL Grüne, Volker Beck MdB