DIE LINKE
100% sozial
Matthias W. Birkwald

Solidarität mit streikenden Erzieher*innen in NRW

Gemeinsame Solidaritätserklärung

23.03.2015
Dr. Carolin Butterwegge, Jugendhilfeausschuss des Rates der Stadt Köln, beim Verteilen der Solierklärung

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen der Sozial- und Erziehungsdienste,

DIE LINKE unterstützt Eure Forderungen nach mehr Lohn und einer spürbaren Auf­wertung Eurer Berufe mit Nachdruck. Ihr kümmert Euch um die Zukunft unserer Ge­sellschaft, denn Ihr betreut und fördert Kinder. Diese wichtige Aufgabe ist bei Euch in guten Händen. Es darf nicht sein, dass Eure Arbeitsbedingungen schlecht und die Einkommen gering sind.

Es muss ein Ende haben, das berufsbedingte Stresskrankheiten im Erziehungsbe­reich überdurchschnittlich oft auftreten!

Dazu müssen existenzsichernde Arbeitsplätze geschaffen und die Arbeitsbelastung muss reduziert werden.

Als Mandats- und Funktionsträger*innen der LINKEN setzen wir uns auch persönlich dafür ein, dass die Arbeit im Erziehungsbereich besser gewürdigt wird.

Der Erzieher*innenberuf muss attraktiver werden, damit genügend junge Menschen eine Ausbildung machen. Denn nur so können die vielen Stellen qualifiziert besetzt werden, die für den U3-Ausbau in Kindertagesstätten gebraucht werden. Dies ist im Interesse der Beschäftigten, und Aller, die auf Eure Arbeit angewiesen sind, weil sie nicht möchten, dass die Bedürfnisse ihrer Kinder und Familien wegen Personal­not und Zeitmangel unter die Räder kommen.

DIE LINKE unterstützt Euch und Eure Gewerkschaften ver.di und GEW in der aktuel­len Tarifauseinandersetzung. Höhere Löhne durch die Neuordnung der Eingruppie­rungsregeln und die Anpassung der Tätigkeitsmerkmale an die Realität sind unver­zichtbar, denn Euer Nachholbedarf ist groß.

Ihr habt Euch viel vorgenommen und wir finden, DAS MUSS DRIN SEIN - gerade in einem reichen Land wie unserem, in dem das obere ein Prozent der Superreichen ein Drittel des gesamten Privatvermögens besitzt! Denn gut funktionierende öffentli­che Dienstleistungen sind für die Gesellschaft absolut unverzichtbar – und gute Ar­beit hat zu Recht ihren Preis.

Für Euren Kampf wünschen wir Euch viel Kraft, Mut, Phantasie und einen langen Atem in der Tarifrunde!

Matthias W. Birkwald, Mitglied des Bundestages

Dr. Carolin Butterwegge, Jugendhilfeausschuss des Rates der Stadt Köln

Özlem Demirel, Sprecherin des Landesverbandes DIE LINKE.NRW

Angelika Link- Wilden, Sprecherin des Kreisverbandes DIE LINKE.Köln

Gisela Stahlhofen, Fraktionssprecherin DIE LINKE im Rat der Stadt Köln