Rentenniveau

Texte auf meiner Website, zu denen ich das Schlagwort Rentenniveau vergeben habe:

  • 07.06.2017

    SPD-Rentenkonzept ist enttäuschend und mutlos

    Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald

    "Eine gute Rentenpolitik muss Menschen den einmal erreichten Lebensstandard im Alter sichern, und sie muss wirksam vor Altersarmut schützen. Beidem verweigert sich die SPD mit ihrem Rentenkonzept", erklärt Matthias W. Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. Mehr

  • 15.02.2017

    Ist eine Anhebung des Rentenniveaus auf 53 % finanzierbar?

    Schriftliche Frage zur mündlichen Beantwortung

    Wie hoch wäre die zusätzliche monatliche Belastung mit Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung eines durchschnittlich verdienenden Beschäftigten im Jahr 2030 mit einem Bruttojahresentgelt in Höhe von 54 032 Euro (Rentenversicherungsbericht 2016, Übersicht B 14) bei einem angenommenen Sicherungsniveau vor Steuern in Höhe von 53 Prozent, wenn – wie im Gesamtkonzept zur Alterssicherung des BMAS – davon ausgegangen werden kann, dass der Beitragssatz dann 25,7 Prozent betragen müsste (Tabelle A 2, S. 56), und wie hoch wäre dann eine Standardrente im Unterschied zum geltenden Recht? Und hier die leicht widerwillige Antwort der Parlamentarischen Staatssekretärin des BMAS, Frau Anette Kramme: Mehr

  • 23.01.2017

    Die Anhebung des Rentenniveaus ist unumgänglich

    Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald

    "Die Riesterrente kann die Kürzungen bei der gesetzlichen Rente nicht ausgleichen. Deshalb kämpfen LINKE und Gewerkschaften dafür, dass die gesetzliche Rentenversicherung wieder den Lebensstandard der Rentnerinnen und Rentner sichert. Dies kann und wird nur gelingen, wenn wir den Verfall des Rentenniveaus stoppen", erklärt, Matthias W. Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. Mehr

  • 23.01.2017, Deutscher Bundestag

    Zustimmung und Ab­lehung zur Anhebung des Rentenniveaus

    Anhörung im Ausschuss für Arbeit und Soziales am 23. Januar 2017

    Die Forderung der Linksfraktion nach einer Anhebung des Rentenniveaus auf 53 Prozent stieß am Montag, 23. Januar 2017, bei einer öffentlichen Anhörung des Ausschuss für Arbeit und Soziales unter Vorsitz von Kerstin Griese (SPD) auf Zustimmung ebenso wie auf Ablehnung. Mehr

  • 01.12.2016

    Rentenniveau rauf! Jetzt!

    Die Rente muss wieder den Lebensstandard sichern! Wer in den wohlverdienten Ruhestand geht soll nicht auf all zu viel verzichten müssen. Die Rente muss auch sicherstellen, dass Rentner*innen am gesellschaftlichen Wohlstand teilhaben und die Rente muss vor Armut schützen. Deshalb fordert DIE LINKE im Bundestag die Anhebung des Rentenniveaus auf 53 Prozent! Mehr

  • 01.12.2016

    Zeit für einen Kurswechsel – Rentenniveau deutlich anheben

    Antrag

    Für viele Menschen wird nach langjähriger Erwerbsarbeit Altersarmut zur realen Gefahr. Wer die gesetzliche Rente stärken will, der muss das Rentenniveau wieder deutlich anheben. Daran führt kein Weg vorbei. Es ist deshalb Zeit für einen Kurswechsel. DIE LINKE will deshalb das Rentenniveau wieder deutlich auf 53 Prozent anheben, damit auch die heutigen Rentnerinnen und Rentner und nächsten Generationen von ihrer Rente sorgenfrei leben können. Mehr

  • 20.07.2016

    Für ein lebensstandardsicherndes Rentenniveau

    „Die IG Metall kennt den Schlüssel für eine lebensstandardsichernde Rente. Um den freien Fall der gesetzlichen Rente zu stoppen, ist es richtig, das Rentenniveau wieder deutlich anzuheben“, kommentiert der rentenpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Matthias W. Birkwald, die heute gestartete Kampagne der IG Metall für eine solidarische Alterssicherung. Birkwald weiter: Mehr

  • 18.12.2015

    Wir brauchen eine lebensstandardsichernde Rente

    Die Verantwortlichen für das Rentenfiasko hat Matthias W. Birkwald am Freitag klar benannt: "Gerhard Schröder, SPD, Walter Riester, SPD, und Joschka Fischer, Grüne, haben unter lautem Beifall von CDU und CSU dafür gesorgt, dass das Rentenniveau Schritt für Schritt dramatisch sinkt." Altersarmut ist für viele damit vorprogrammiert. DIE LINKE will das ändern. "Die gesetzliche Rente muss den Lebensstandard wieder sichern", mahnte Birkwald. Mehr

  • 02.12.2015

    Rentenniveau anheben – für eine gute, lebensstandardsichernde Rente

    Antrag

    Der durch die rot-grüne Bundesregierung eingeleitete Paradigmenwechsel in der Alterssicherung ist gescheitert. Die Riester-Rente hat sich im Rahmen des "Drei-Säulen-Modells" als Flop erwiesen und kann das sinkende Rentenniveau der gesetzlichen Rente nicht kompensieren. Es ist deshalb Zeit für einen rentenpolitischen Neustart zu einer Rente mit Niveau, die den Lebensstandard sichert und vor Altersarmut schützt. Mehr

  • 20.05.2014

    Rentenniveau anheben statt sich um sinnloses Kleinklein zu kümmern

    "Die chaotische Debatte um rollierende Stichtage, Zurechnungszeiten, freiwillige Beiträge und Flexi-Renten lenkt vom eigentlichen Problem ab: Dem weiter sinkenden Rentenniveau", kritisiert Matthias W. Birkwald. Mehr

1 2 >>