Köln

Texte auf meiner Website, zu denen ich das Schlagwort Köln vergeben habe:

  • 09.05.2018

    35. Parlamentarisches Patenschafts-Programm

    Gastfamilien für junge US-AmerikanerInnen in Köln und Umgebung gesucht

    Im Auftrag des Deutschen Bundestags führt die gemeinnützige Organisation Open Door International e.V. (ODI) mit Sitz in Köln das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) für junge US-Amerikaner_innen bereits seit über 20 Jahren durch. Das PPP ist ein Austauschprogramm zwischen dem deutschen Bundestag und dem Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika und leistet ein... Mehr

  • 04.05.2018

    LINKER Feierabendtalk: Leiharbeit bekämpfen - aber wie?

    Matthias W. Birkwald und Jutta Krellmann (beide MdB) laden ins Kölner Wahlkreisbüro ein

    Montag, 07.05.2018, 19 Uhr, im Wahlkreisbüro Matthias W. Birkwald, Severinswall 37 871.000 Leiharbeiter*innen (Stand Januar 2018) sind weiterhin ‚Beschäftigte zweiter Klasse‘. Denn die 2017 von der GroKo festgelegten Standards für die Leiharbeit sind löchrig wie ein Schweizer Käse: Vom Grundsatz „gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ darf ‚... Mehr

  • 29.04.2018

    Aktionskonferenz: Was tun gegen soziale Ungleichheit und Rechtspopulismus?

    Matthias W. Birkwald moderiert die Podiumsdisskussion "Den Kampf um die Köpfe aufnehmen!"

    Der Staat hat sich zurückgezogen. Das spüren die Menschen vor allem im Ruhrgebiet. Hier werden Lehrschwimmbecken für die Schüler geschlossen, Wohnungen immer teurer und jedes dritte Kind wächst in Armut auf. Besonders von Armut betroffen, sind Alleinerziehende, Erwerbslose sowie Rentnerinnen und Rentner. Und auch das ländliche NRW ist betroffen. Abends mit dem B... Mehr

  • 10.05.2017

    Aktion der LINKEN Köln gegen die drohende Privatisierung der Autobahn

    DIE LINKE. Köln protestierte am 10. Mai 2017 am Bonner Verteilerkreis auf der A 555 gegen die drohende Privatisierung der Autobahn. Mehr

  • 09.05.2017

    Presseschau: Strafanzeige gegen Kölner AfD-Ratsmitglied Hendrik Rottmann

    Hier finden Sie einen (unvollständigen) Überblick über die Berichterstattung in der Presse zur von Matthias W. Birkwald MdB und dem Sprecher der LINKEN im Kölner Stadtrat, Jörg Detjen, gestellten Strafanzeige gegen das Kölner Ratsmitglied Hendrik Rottmann (AfD). Mehr

  • 08.05.2017

    Die Grundgesetzänderung zum Ausverkauf der Autobahnen muss vom Tisch!

    Gemeinsame Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald und Gunda Wienke

    "Die Bundesautobahnen gehören den Bürger*innen. Mit Steuermitteln finanzierte Verkehrsinfrastruktur muss dauerhaft in öffentlichem Eigentum bleiben", fordert der Kölner Bundestagsabgeordnete Matthias W. Birkwald (DIE LINKE). Mehr

  • 18.08.2016

    Verbot des Kurdistan-Festivals ist ein kapitaler Fehler von Polizeipräsident Mathies und Oberbürgermeisterin Reker

    Gemeinsame Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald und Kölner LINKEN

    Schon oft haben die Kurden im Kölner RheinEnergie-Stadion bzw. im Müngersdorfer Stadion friedlich ihr Volksfest durchgeführt. Zuletzt im Jahre 2011. Dass die Kölner Polizei genau diese Veranstaltung verbietet, halten der Bundestagsabgeordnete, die Ratsfraktion und der Kreisverband der Kölner Linken für einen schweren Fehler. Mehr

  • 19.11.2010

    Schülerinnen und Schüler diskutieren UN-Kinderrechtskonvention

    Matthias W. Birkwald zu Gast in der Henry-Ford-Realschule in Köln-Seeberg

    Anlässlich des Jahres­tages der Verabschie­dung des "Übereinkommens über die Rechte des Kindes" (20. Novem­ber 1989) diskutierten Schülerinnen und Schüler mit dem Bun­destagsabgeordneten der LINKEN über die UN-Kinder­rechtskonvention. Matthias W. Birkwald besuchte die achte Klasse der Henry-Ford-Realschule in der Karl-Marx-Allee im Kölner Stadtteil Seeberg. Mehr

  • 23.03.2010

    Beschäftigungszuschüsse kürzen ist unverantwortlich

    Gemeinsame Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald und Gisela Stahlhofen

    Für Langzeiterwerbslose können Arbeitgeber unter bestimmten Umständen nach § 16e des Sozialgesetzbuch II ("Hartz IV") einen Beschäftigungszuschuss erhalten. Nach aktuellen Informationen der Bundesagentur für Arbeit sollen nun Fördermittel im Bereich dieser so genannten 16e-Stellen massiv gesperrt werden. Allein für Köln bedeutete dieses eine Mittelkürzung um knapp 10,8 Millionen Euro im Jahr. Mehr

  • 26.02.2010

    Kölner Abgeordnete vertreten ihre eigenen Wählerinnen und Wähler nicht

    Afghanistan: LINKE Abgeordnete gedenken der Opfer in Kundus

    Wie die meisten Abgeordneten der LINKEN im Bundestag hat auch der Kölner Bundestagsabgeordnete Matthias W. Birkwald heute im Plenum schweigend den Namen eines Bombenopfers von Kundus hochgehalten. Für Birkwald ist der Eklat nicht das stille Erinnern an die Opfer dieses Skandals, sondern dass die Abgeordneten der anderen Parteien weitere zivile Opfer in Kauf nehmen. Mehr