• 07.06.2017

    SPD-Rentenkonzept ist enttäuschend und mutlos

    Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald

    "Eine gute Rentenpolitik muss Menschen den einmal erreichten Lebensstandard im Alter sichern, und sie muss wirksam vor Altersarmut schützen. Beidem verweigert sich die SPD mit ihrem Rentenkonzept", erklärt Matthias W. Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. Mehr

  • 24.05.2017

    Bundesregierung liefert Betriebsrenten den Aktienmärkten aus

    Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald

    „Die neue Betriebsrente ‚Sozialpartnermodell‘ entlässt die Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen komplett aus der Verantwortung für die Alterssicherung und schickt die Beschäftigten auf eine Reise ins Ungewisse“, kommentiert Matthias W. Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, die Verabschiedung des sogenannten Betriebsrentenstärkungsgesetzes durch das Bundeskabinett. Mehr

  • 08.05.2017

    Die Grundgesetzänderung zum Ausverkauf der Autobahnen muss vom Tisch!

    Gemeinsame Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald und Gunda Wienke

    "Die Bundesautobahnen gehören den Bürger*innen. Mit Steuermitteln finanzierte Verkehrsinfrastruktur muss dauerhaft in öffentlichem Eigentum bleiben", fordert der Kölner Bundestagsabgeordnete Matthias W. Birkwald (DIE LINKE). Mehr

  • 26.04.2017

    Trotz Rentenanpassung gilt: Ein höheres Rentenniveau ist dringend nötig

    Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald

    „Diese Rentenerhöhung ist dringend erforderlich und hoch verdient", kommentiert Matthias W. Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, die heute vom Bundeskabinett beschlossene Anhebung der Altersbezüge um durchschnittlich 23 Euro im Westen und 41 Euro im Osten. „Seit der rot-grünen Rentenreform Anfang des Jahrtausends steigen die Renten allerdings langsamer als die Löhne. Insgesamt sinkt dadurch das Rentenniveau, also das Verhältnis zwischen Löhnen und Renten. Daran ändert auch die aktuelle Erhöhung nichts." Mehr

  • 31.03.2017

    Ostrenten: Ost-Länder verpassen Bundesregierung schallende Ohrfeige

    Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald

    „Die vollständige Angleichung der Rentenwerte Ost an das Westniveau darf nicht erst 2024 erfolgen, sie darf nicht aus Beitragsgeldern finanziert werden, und sie darf die zukünftigen Rentnerinnern und Rentner im Osten nicht benachteiligen", erklärt Matthias W. Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE zur heutigen Bundesratssitzung. Mehr

  • 22.03.2017

    Rentenerhöhung darf nicht über den Verfall des Rentenniveaus hinwegtäuschen

    Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald

    „Die Rente steigt jedes Jahr. Das ist gut so. Aber beim Anstieg stehen alle Parteien außer der LINKEN mit einem dicken Fuß auf der Bremse, und das ist schlecht", kommentiert Matthias W. Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Meldungen zur Rentenanpassung für das Jahr 2017. Mehr

  • 05.03.2017

    Für soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit!

    Pressemitteilung von Matthias W. Birkwald

    Mit der breitesten Zustimmung von 93 Prozent wählte die Landesvertreter*innenversammlung der LINKEN NRW den Kölner Bundestagsabgeordneten und rentenpolitischen Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Matthias W. Birkwald, erneut auf Platz 2 der Landesliste für die Bundestagswahl am 24. September. Mehr

  • 15.02.2017

    Nahles‘ Rentenreformen – zu wenig und zu langsam

    Pressemitteilung

    „Die Reform der Erwerbsminderungsrente ist vom Ansatz her richtig, greift aber viel zu kurz. Was die Koalition künftigen Erwerbsminderungsrentnerinnen und -rentnern anbietet, ist viel zu wenig. Wer heute schon eine Erwerbsminderungsrente bezieht, geht sogar komplett leer aus. Die Angleichung der Ostrenten in sage und schreibe sieben Schritten vorzunehmen, ist eine Verhöhnung der Betroffenen. Das dauert viel zu lange", kommentiert Dietmar Bartsch, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, die heutigen rentenpolitischen Beschlüsse des Bundeskabinetts. Mehr

  • 02.02.2017, DIE LINKE. Kreisverband Düsseldorf

    Matthias W. Birkwald erklärte im Bilker Bürgersaal Ursachen und Lösung der Rentenmisere

    Pressemitteilung der LINKEN Düsseldorf zur rentenpolitischen Veranstaltung am 01.02.2017

    Sehr anschaulich und packend erklärte der LINKE Bundestagsabgeordnete Matthias W. Birkwald gestern in Düsseldorf die Ursachen von Altersarmut und Schieflagen bei der Rente. Auf der Abendveranstaltung der LINKEN Düsseldorf stellte der rentenpolitische Sprecher der LINKEN Bundestagsfraktion die Rentensysteme anderer Länder als Gegenentwürfe dar und schließlich das Rentenkonzept der LIN­KEN. Mehr

  • 26.01.2017, Martina Welters, deutsche betriebsrente.de

    Altersarmut: Was kann der Gesetzgeber dagegen tun?

    Welcher ist der richtige Weg, um Altersarmut zu bekämpfen und eine auskömmliche Rente zu sichern? Die Arbeitnehmer sind verunsichert, die politischen Parteien sind uneins. Es gibt verschiedene Ansätze und nach wie vor viele Fragezeichen. Eine zentrale Fragestellung ist dabei: Was kann seitens Politik konkret zur Bekämpfung der Altersarmut beigetragen werden? Das dbr-Webmagazin hat hierzu mit […] Mehr

1 2 3 ... 28 29 30 >>